Homepage Rezepte Superfood-Salat mit Sesam-Dressing

Rezept Superfood-Salat mit Sesam-Dressing

Rezeptinfos

mehr als 90 min
475 kcal
leicht

Zutaten für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Den Grünkohl waschen und trocken schleudern, dicke Blattrippen entfernen. Die Blätter in feine Streifen schneiden, salzen und pfeffern. 1 EL Zitronensaft und 3 EL Rapsöl verrühren, unter die Streifen mischen, alles etwas kneten und ca. 1 Std. ziehen lassen.
  2. Quinoa in Wasser ca. 5 Min. einweichen, dann in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Mit 250 ml Wasser ohne Salz aufkochen und zugedeckt 15 - 17 Min. kochen lassen, bis die Garflüssigkeit verkocht ist. Quinoa umrühren und zugedeckt einige Min. nachquellen lassen. Bohnen abgießen, kalt abbrausen, abtropfen lassen und mit Quinoa mischen. Walnusskerne hacken. Mit Sesamsamen in einer kleinen Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Die Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und die Kerne aufheben. Die Gurke schräg in dünne Scheiben schneiden.
  3. Für das Dressing Tahin mit Zitronen- und Orangensaft, Zitronen- oder Orangenmarmelade und Gurkenkernen oder 4 EL kaltem Wasser pürieren, salzen und pfeffern. Das Öl unterrühren.
  4. Grünkohl mit Gurke mischen und anrichten. Quinoa-Bohnen-Mischung, Nüsse und Granatapfelkerne mit dem Dressing mischen und auf dem Grünkohl verteilen.

EFA-Öl einfach selbst machen: 8 Teile Hanföl, 1 Teil Leinsamenöl und 1 Teil Kürbiskernöl miteinander mischen - das ergibt ein Öl mit einer idealen Kombination an essenziellen Fettsäuren. Es nennt sich EFA-Öl ("essential fatty aids"). Das Öl bis zur Verwendung kühl aufbewahren.

Viele Rezepte und Tipps für ein zuckerfreies Leben gibt's in unserem großen Zuckerfrei-Special. Interessantes über Grünkohl findest du in unserer Warenkunde.

 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Er hält, was er verspricht

Wow! auch wenn die Zubereitung doch recht aufwendig ist (zumindest für einen Salat), kann ich dieses Superfood-Rezept nur weiterempfehlen! Schmeckt mir sehr sehr gut. Die Kombination der verschiedenen Aromen passt gut und macht tatsächlich Lust auf MEHR Grünkohl.

Wofür ist der Rezept-Tipp bzw. das EFA-Öl?

Bis auf Rapsöl habe ich nun nichts anderes in der Zutatenliste gefunden. Öle wegen ihrer unterschiedl. essentiellen Fettsäuren zu mischen ist aber eine gute Idee. Durch Kürbiskernöl wird das Tahini-Dressing allerdings ein bisserl grün. Ich brauchte das Dressing für einen asiatischen Kohlsalat mit Soba-Nudeln. Einwegspritzen leisten gute Dienste, um Minimalmengen des Dressings auf dem Salat zu platzieren :)

Food-Hack: So einfach lassen sich Granatäpfel entkernen

Anzeige
Anzeige
Login