Homepage Rezepte Tagliatelle mit Hackklößchen

Rezept Tagliatelle mit Hackklößchen

"Tagliatelle con polpette" - So lieben die Italiener ihre Fleischklößchen.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
735 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Das Brötchen in Wasser ca. 5 Min. einweichen. Inzwischen die Tomaten waschen. Die normalen Tomaten grob zerteilen, dabei die Stielansätze entfernen. Die Kirschtomaten ganz lassen. Den Knoblauch schälen, 2 Zehen in feine Scheiben schneiden. Die Kapern in einem Sieb abbrausen.
  2. Das Brötchen gut ausdrücken und mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Die übrige ganze Knoblauchzehe durch die Presse dazudrücken. Ei, Parmesan, Zitronenschale und Oregano dazugeben, salzen und pfeffern. Die Masse mit den Händen kräftig durchmengen, bis ein homogener glatter Teig entstanden ist. Dann daraus nach und nach kleine Hackklößchen formen.
  3. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Darin die Hackklößchen bei mittlerer Hitze rundherum in ca. 10 Min. goldbraun braten (erst wenden, wenn sie sich vom Pfannenboden lösen). Wenn die Klößchen schön gebräunt sind, die Knoblauchstreifen dazugeben und kurz mitrösten.
  4. Die Hackklößchen aus der Pfanne nehmen. Die Tomaten in die Pfanne geben, Kapern und Oliven untermischen, ca. 5 Min. köcheln lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, salzen. Darin die Nudeln die Hälfte der empfohlenen Garzeit kochen, abgießen, abschrecken.
  5. Die Tagliatelle portionsweise mit einer Gabel zu kleinen Nestern formen und nebeneinander in eine Auflaufform setzen. In die Mitte der Nester je 1 Hackklößchen legen, die Tomatensauce darüber verteilen.
  6. Die Form in den Ofen (Mitte) stellen und Nudeln, Klößchen und Sauce ca. 15 Min. backen. Den Mozzarella klein schneiden und über die Nudeln geben, alles noch ca. 10 Min. weiterbacken.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

An sich...

eine sehr leckere Rezeptidee! Die Oliven habe ich weggelassen und die Kapern vergessen... :) Mich verwunderte bei genauem Lesen des Rezeptes, dass an die Tomatensauce gar keine Gewürze kommen... Selbst unter Beigabe von Oliven und Kapern... 

Insgesamt aber ein leckeres Gericht, wobei ich mir das Überbacken nächstes Mal vielleicht sogar spare...

Login