Homepage Rezepte Tatort-Torte

Rezept Tatort-Torte

Sonntagabend mit Freunden zu telefonieren - fast unmöglich! Ab 20:15 Uhr haben nämlich alle einen festen Termin ... Für alle Krimi-Fans kommt hier die passende Torte.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel
Portionsgröße

Für 1 Torte (8 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Torte (8 Stücke)

FÜR DEN TEIG:

FÜR DIE FÜLLUNG UND GARNITUR:

  • ½ Rezept Royal Icing (siehe Rezept-Tipp)
  • schwarze Lebensmittelfarbe (am besten fettlösliche Pulverfarbe)
  • rote Lebensmittelfarbe
  • 100 g gelber Fondant
  • 100 g schwarzer Fondant
  • 50 g grauer Fondant
  • 1 Rezept Buttercreme (siehe Rezept-Tipp)
  • 850 g weißer Fondant
  • 100 g Erdbeerkonfitüre

AUSSERDEM:

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° vorheizen. Die Böden der Springformen mit Backpapier auslegen und die Ränder einfetten. Himbeeren nur falls nötig waschen und abtropfen lassen. Eier trennen. Eiweiße mit den Quirlen des Handrührgeräts steif schlagen. Zucker und Vanillezucker langsam einstreuen und weiterschlagen, bis die Masse fest ist. Eigelbe dazugeben und rasch unterrühren. Das Mehl mit dem Teigschaber unterheben. Teig in die vorbereiteten Formen füllen, Himbeeren darauf verteilen und leicht eindrücken. Im Ofen (Mitte) 10 - 15 Min. backen, dann auskühlen lassen.
  2. Knapp zwei Drittel Royal Icing schwarz einfärben und in die Spritztüte füllen. Gelben Fondant weich kneten und 4 mm dick ausrollen. 3 Rechtecke (2 × 4 cm) ausschneiden und in der Mitte falten, sodass man sie als Spurensicherungs-Markierungen aufstellen kann. Mit dem schwarzen Icing mit 1,2 und 3 beschriften. Dann noch ein langes Band (2 ½ cm × 35 cm) für die Absperrlinie zuschneiden. Ebenfalls mit dem Icing beschriften. Schwarzen und grauen Fondant weich kneten und daraus den Schaft (schwarz) und die Klinge (grau) eines Messer formen. Beides mit einem Zahnstocher verbinden. Aus dem übrigen grauen Fondant einige Patronen formen. Alles 30 Min. trocknen lassen.
  3. Die Hälfte der Buttercreme rot einfärben. Die Tortenböden aus den Formen lösen und jeweils waagrecht in 2 gleich hohe Platten schneiden. Jede Platte mit roter Buttercreme einstreichen, die Böden wieder zusammensetzen und dann rundherum mit einer dünnen Schicht weißer Buttercreme einstreichen. Weißen Fondant weich kneten und 3 - 4 mm dick ausrollen, Tortenböden damit einschlagen, dann zur mehrstöckigen Torte aufbauen (siehe S. 8).
  4. Absperrband um den unteren Rand des kleinen Tortenbodens legen, dabei als Kleber weißes Royal Icing verwenden. Das Messer in die untere Etage der Torte stechen und um den Einstich herum etwas Konfitüre als Blut auftragen. Mit dem schwarzen Icing die Leichenmarkierung oben auf der Torte aufmalen und mit Konfitüre-Blut verzieren. Zum Schluss die Markierungen der Spurensicherung und die Patronenkugeln platzieren.

GRUNDREZEPT ROYAL ICING

Für 600 g: 500 g Puderzucker und 2 Eiweiße (M) mit den Quirlen des Handrührgeräts langsam verrühren, bis beides miteinander verbunden ist. Saft von 1⁄2 Zitrone (25 ml) zufügen, die Geschwindigkeit erhöhen und weiterrühren, bis die Masse fest ist. Fertiges Icing mit einem feuchten Küchentuch abdecken und bis zur Verwendung kalt stellen. Bei Bedarf dann mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe nach Lust und Laune einfärben. Tipp: Um Cookies & Co. zu dekorieren, benötigt man Royal Icing in zwei Konsistenzen – fest für Umrandungen und Schriften sowie verdünnt zum Ausfüllen von Flächen. Zum Verdünnen Zitronensaft verwenden.

 

GRUNDREZEPT BUTTERCREME

Für 750 g: 250 g weiche Butter und 2 TL Vanille-Extrakt mit den Quirlen des Handrührgeräts cremig rühren. 500 g Puderzucker dazusieben, langsam einrühren und kräftig weiterrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Für eine festere, weniger süße Buttercreme 50 g Puderzucker durch Speisestärke ersetzen. Tipps: Für Zitrusaroma die abgeriebene Schale von 1 Bio-Limette oder Zitrone unter die Creme rühren. Und sollte etwas Creme übrig bleiben, kann man den Rest bis zu 14 Tage aufbewahren: gut abdecken und in den Kühlschrank stellen. Wichtig: Dann ca. 1 Std. vor der Verwendung aus dem Kühlschrank nehmen und gut durchrühren.

 

Rezept bewerten:
(0)