Homepage Rezepte Türkische Spinatpastete

Rezept Türkische Spinatpastete

Der Klassiker aus der Türkei schmeckt sowohl warm als auch kalt einfach herrlich!

Rezeptinfos

60 bis 90 min
570 kcal
leicht
Portionsgröße

FÜR 6 PERSONEN

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 6 PERSONEN

Zubereitung

  1. Den Spinat gründlich waschen, eventuell harte Stiele entfernen. Spinat tropfnass in einen Topf geben, salzen. Bei geschlossenem Deckel und großer Hitze in etwa 3 Min. zusammenfallen lassen. Durch ein Sieb abgießen, abkühlen lassen.
  2. Die Frühlingszwiebeln waschen und putzen, mit dem zarten Grün schräg in Ringe schneiden. 20 g Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Frühlingszwiebeln darin 1 Min. anbraten, abkühlen lassen.
  3. In einer Schüssel die Eier mit dem zerbröselten Schafkäse verschlagen. Den Spinat ausdrücken, grob hacken, mit den Frühlingszwiebeln sorgfältig untermischen. Mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss würzig abschmecken.
  4. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die restliche Butter schmelzen und mit 2 EL heißem Wasser verrühren. Eine Auflaufform (ca. 20 x 30 cm) ausfetten. Die Hälfte der Teigblätter so einlegen, dass sie am Rand überlappen und man sie später etwas über die Füllung schlagen kann. Jedes Teigblatt dabei mit der flüssigen Butter bepinseln. Die Spinat-Käse-Füllung hineingeben und gleichmäßig verstreichen. Den Teig am Rand darüber schlagen.
  5. Die restlichen Teigblätter auf die Größe der Auflaufform zuschneiden (geht am besten mit einer Küchenschere). Mit Butter bepinseln und auf die Füllung legen, am Rand etwas andrücken. So weiter verfahren, bis alle Teigblätter aufgebraucht sind. Die Oberfläche mit Butter einpinseln und die Pastete im Ofen (Mitte, Umluft 160°) 45 Min. backen. In der Türkei trinkt man dazu Ayran: Naturjoghurt mit kaltem Wasser und einer Prise Salz gemixt – besonders im Sommer sehr erfrischend!

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Anzeige
Anzeige
Login