Homepage Rezepte Vanille-Möhren-Waffeln

Zutaten

200 g Butter
100 g Möhren
75 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
8 Eier
1 Päckchen Vanillepuddingpulver (zum Kochen, für 500 ml Milch)
175 g Mehl
7 EL Sahne
Fett fürs Waffeleisen
6 EL Puderzucker zum Bestäuben

Rezept Vanille-Möhren-Waffeln

Frische Eier kündigen das Ende der Fastenzeit und das beginnende Osterfest an. Junge Möhren lassen den Frühling erahnen. Hier sind die idealen Waffeln für das Osterfest!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
335 kcal
leicht

Für 12 Waffeln

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Waffeln

Zubereitung

  1. Die Butter bei milder Hitze zerlassen. Ohne den Bodensatz in eine Rührschüssel gießen, abkühlen, aber nicht wieder fest werden lassen. Währenddessen die Haselnüsse in einer fettfreien Pfanne leicht rösten und anschließend fein mahlen. Die Möhren putzen, waschen und fein reiben.
  2. Die flüssige Butter mit Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und dem Zimt schaumig rühren. 2 Eier trennen, die Eiweiße kalt stellen. 6 Eier und die beiden Eigelbe einzeln unter die Butter-Zucker-Mischung rühren.
  3. Puddingpulver und Mehl mischen und unterrühren. Die Nüsse und Möhren zusammen mit der Sahne unterziehen. 10. Min. zugedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  4. Dann die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen und unter den Teig heben. Das Waffeleisen vorheizen, die Backflächen dünn einfetten.
  5. 3 EL Teig in die Mitte der unteren Backfläche geben, das Waffeleisen schließen. Die Waffeln nacheinander in ca. 2 Min. goldgelb backen. Auf einen Kuchenrost legen und weiter so verfahren, bis der Teig verbraucht ist. Das zweite Päckchen Vanillezucker mit dem Puderzucker mischen und die warmen Waffeln damit bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Fantastisch!

Meine Familie und ich sind begeistert von diesen Waffeln! Sie schmecken ganz toll und sind auch gut zu machen. Die Mengen von Karotte und Nüssen sind optimal. Nur zu empfehlen. Schmecken auch kalt noch!!

Anzeige
Anzeige
Login