Homepage Rezepte Vegane Hefeknoten mit Espressoglasur

Rezept Vegane Hefeknoten mit Espressoglasur

Diese Hefeknoten aus Dinkelmehl schmecken einfach köstliche und sind auch noch vegan. Eine Glasur aus Nussmus und Espresso macht sie zu einer ganz besonderen Leckerei.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
215 kcal
leicht
Portionsgröße

Für ca. 15 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für ca. 15 Stück

Für den Teig

Für Füllung und Glasur

Außerdem

Zubereitung

  1. Den Pflanzendrink lauwarm erwärmen. Öl und Ahornsirup einrühren. Beide Mehlsorten in einer Rührschüssel mischen, die Hefe dazubröseln und den Pflanzendrink-Öl-Mix dazugießen. Alles mit den Knethaken des Handrührgeräts in ca. 5 Min. zu einem glatten, feuchten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 1 Std. (am besten 3-4 Std.) gehen lassen.
  2. Den Backofen auf 180° vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (45 × 25 cm) ausrollen. Das Nussmus mit einer Palette oder einem Löffel darauf verstreichen.
  3. Das Rechteck der Länge nach in der Mitte falten und in 3 cm breite Streifen schneiden. Jeden Streifen an beiden Enden fassen, in sich verdrehen und zu einem Knoten schlingen. Die Knoten auf das Blech legen und im Ofen (Mitte) ca. 20 Min. backen. Herausnehmen und ca. 15 Min. abkühlen lassen.
  4. Puderzucker und Espresso zu einem glatten Guss verrühren. Die Hefeknoten damit bestreichen und am besten warm servieren oder für den Vorrat tiefkühlen.

Tipp: Haben sich spontan Gäste angekündigt, lassen sich die köstlichen Teilchen auch ganz fix mit einer Rolle frischem Pizzateig aus dem Kühlregal (400 g) zubereiten.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Schoko-Bananen-Cookies

8 vegane Backrezepte mit 5 Zutaten

Minilasagne von geräucherten Champignons

Veganes Weihnachtsessen – Rezepte für ein festliches Menü

Süße Versuchung: Brombeer-Kokos-Cupcakes

14 himmlische Rezepte für vegane Cupcakes