Homepage Rezepte Veganer Erdbeerkuchen

Zutaten

FÜR DEN TEIG:

100 g Zucker
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
50 ml neutrales Pflanzenöl
220 ml Sprudelwasser
100 ml Sojamilch

FÜR DEN BELAG:

3 EL Zucker
3 TL Pfeilwurzelstärke
1/4 TL Agar-Agar
1 EL Puderzucker

AUßERDEM:

neutrales Pflanzenöl für die Form

Rezept Veganer Erdbeerkuchen

Der Erdbeerklassiker, der nie aus der Mode kommt. Und auch die Veganer unter Ihnen müssen darauf nicht (mehr) verzichten.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
190 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 12 Stücke (1 Obstboden- oder Springform à Ø 26 cm)

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Stücke (1 Obstboden- oder Springform à Ø 26 cm)

FÜR DEN TEIG:

FÜR DEN BELAG:

AUßERDEM:

  • neutrales Pflanzenöl für die Form

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 170° vorheizen. Die Springform fetten.
  2. Für den Teig alle trockenen Zutaten mischen. Öl, Sprudelwasser und Sojamilch dazugeben und alles mit einem Rührlöffel oder Küchenspatel zu einem Teig verrühren. Kleinere Klümpchen lösen sich durch die Kohlensäure des Wassers beim Backen auf.
  3. Den Teig in die Form füllen und den Boden im Backofen (2. Schiene von unten) in 15-17 Min. goldbraun backen. Den Boden herausnehmen, abkühlen lassen und aus der Backform lösen.
  4. In der Zwischenzeit für den Belag die Erdbeeren waschen, abtropfen lassen und die Stielansätze entfernen. 180 ml Wasser mit Zucker, Pfeilwurzelstärke und Agar-Agar verrühren, aufkochen und 2 Min. unter Rühren köcheln. Die Mischung vom Herd nehmen, ca. 10 Min. abkühlen lassen und dabei hin und wieder umrühren.
  5. Den abgekühlten Boden mit dem Puderzucker bestreuen. Die Erdbeeren mit der Kelchseite nach unten dicht an dicht darauf verteilen und mit dem Guss überziehen. Den Kuchen 20-30 Min. stehen lassen, bis der Guss fest geworden ist.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)