Homepage Rezepte Wasserbüffel, klassisch an Kartoffelrösties

Zutaten

3 Kg Wasserbüffel, Braten aus der Keule
1 Ltr. Bratenfond
1 Kg Kartoffeln, vorwiegend festkochend

Rezept Wasserbüffel, klassisch an Kartoffelrösties

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht

10

Zutaten

Portionsgröße: 10

Zubereitung

  1. Wasserbüffel
    Zubereitung:
    Den Backofen auf 230°C vorheizen.
    Die Bratenstücke mit etwas Öl im Bräter ringsherum ohne Gewürz
    anbraten, den Deckel auf legen und im Backofen ca. 2 Std.
    im eigenen Saft braten.
    Nach ca. 1Std. mit etwas Bratenfond den Bratensatz loskochen,
    und noch etwas Fond angießen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen.
    Dann den restlichen Fond zugeben und eine weitere Stunde mit
    geschlossenem Deckel fertig braten.
    Den Braten heraus nehmen, etwas entspannen lassen, dann in
    Portionsstücke schneiden.
    Die Sauce etwas reduzieren, noch einmal abschmecken, evtl.
    etwas Sahne zugeben und etwas abbinden.
  2. Rösties
    Zubereitung:
    Die Schalotten pellen und fein schneiden, bereitstellen.
    Die Kartoffel schälen und grob raspeln.
    Die geraspelten Kartoffeln aus der Schüssel nehmen, das Wasser
    vorsichtig abgießen, die als Bodensatz verbliebene Stärke für die
    bessere Bindung, und die fein geschnittenen Schalotten zu den
    geraspelten Kartoffeln geben, salzen, pfeffern und alles gut
    unterrühren.
    In einer Pfanne Öl, nicht zu hoch, erhitzen und die Hälfte der
    geraspelten Kartoffeln lose und gleichmäßig verteilen.
    Nun die Kartoffelmasse mit einer Schaumkelle schön gleichmäßig
    andrücken und in Form bringen. Da der Rand leicht anklebt, hier
    ringsherum etwas Öl einfließen lassen.
    Die Masse regelmäßig andrücken.
    Wenn die Masse unten abgebunden ist dann wenden, dieses
    mehrmals wiederholen bis er schön gleichmäßig braun und
    gar ist
  3. Anrichten
    Den Kartoffelrösti in Tortenstücke schneiden, auf große Teller
    legen, den Braten quer zur Faser, in 1 1/2cm dicke Scheiben schneiden,
    anlegen und die Sauce angießen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login