Rezept Wildschweingulasch

Line

Mmh, dieses Gulasch passt perfekt in die kältere Jahreszeit, erinnern doch seine Gewürze ein bisschen an Glühwein. Und den gibt es dann einfach danach.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Servus Bayern
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 850 kcal

Zutaten

3 Zweige
1 TL
gemahlenes Wildgewürz
3 gute Prisen
3 EL
Pflanzenöl
300 ml
roter Portwein
450 ml
kräftiger Rotwein (z. B. Cabernet Sauvignon)
2 EL
Tomatenmark
1,5 l
Wildfond (aus dem Glas, ersatzweise fertige Rinderbrühe)
1 gestr. TL
Lebkuchengewürz

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwiebel, den Knoblauch und das Gemüse schälen und in kleine Würfel schneiden. Thymian abbrausen und trocken schütteln. Die Wildschweinschulter in 2 cm große Würfel schneiden. Die Fleischwürfel mit Salz, Pfeffer und Wildgewürz würzen, dann gleichmäßig mit dem Mehl einstäuben.

  2. 2.

    Das Öl in einem Schmortopf erhitzen. Darin die Fleischwürfel 3 Min. anbraten, wenden und weitere 3 Min. anbraten. Eventuell entstehende Flüssigkeit vollständig einkochen lassen – das kann durchaus 10 Min. dauern. Portwein und Rotwein mischen.

  3. 3.

    Dann Zwiebel, Knoblauch und das Gemüse dazugeben und alles 2 Min. weiterbraten. Tomatenmark einrühren und 4 Min. unter ständigem Rühren mitbraten. Mit 1 Schuss Wein ablöschen und einkochen lassen. Diesen Vorgang zweimal wiederholen. Den Fond und den übrigen Wein dazugießen, aufkochen lassen und das Gulasch bei geringer Hitze ca. 2 Std. schmoren lassen.

  4. 4.

    Thymian, Lorbeerblätter und Lebkuchengewürz zum Gulasch geben, das Fleisch in weiteren 50 Min. weich schmoren. Je nach Art und Qualität des Fleisches kann die Garzeit variieren. Darum rechtzeitig ab und zu mal mit einer Fleischgabel in das Fleisch stechen und prüfen, ob es schon schön weich ist.

  1. 5.

    Das fertige Fleisch mit einer Gabel aus dem Topf heben. Die Sauce durch ein feines Sieb gießen, auffangen und zurück in den Topf geben. Je nach Konsistenz in 5-10 Min. sämig einkochen lassen. Das Fleisch wieder einlegen, nochmals aufkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Wildscheingulasch mit Serviettenknödeln oder Brezenknödeln und Rahmwirsing servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login