Homepage Rezepte Zucchinipudding wie in Griechenland

Rezept Zucchinipudding wie in Griechenland

Zum griechischen Gemüsepudding passt am besten ein grüner Salat und etwas frisches Fladenbrot. Man kann ihn auch kalt servieren.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
160 kcal
mittel
Portionsgröße

ZUTATEN für 1 Tarteform (28 cm Ø), 12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für 1 Tarteform (28 cm Ø), 12 Stück

Zubereitung

  1. Die Zucchini waschen, putzen, auf der Rohkostreibe grob raspeln und in eine große Schüssel geben. Den Käse fein reiben, die Oliven in dünne Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und mit dem knackigen Grün in dünne Ringe schneiden. Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blättchen von den Stängeln zupfen und grob hacken.
  2. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Butter schmelzen und eine Tarteform (eine Springform geht auch) mit etwas Butter auspinseln, die Form kühl stellen. Die Zucchiniraspel gründlich mit den Eiern verrühren, dann Joghurt, die Hälfte der Pinienkerne, Oliven, Zwiebelringe, Kräuter und Käse untermengen. Zum Schluss Mehl und Grieß nach und nach gründlich unterrühren. Die Masse kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  3. Die Zucchinimasse in die Form füllen, mit den restlichen Pinienkernen bestreuen und mit der übrigen Butter gleichmäßig beträufeln. In den Ofen (Mitte, Umluft 160°) schieben und in ca. 50 Min. goldbraun backen.
  4. Den Pudding aus dem Ofen nehmen und unbedingt noch lauwarm abkühlen lassen, bevor er serviert wird (er schmeckt auch kalt). Dazu passt ein erfrischender Salat.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(6)