Mürbeteig einfach und richtig backen

Sobald Mürbeteig im Kühlschrank ausreichend gekühlt ist, geht's ans Ausrollen und Backen. Und schon in kurzer Zeit holen Sie duftendes Mürbeteig-Gebäck aus dem Ofen.

Video
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Nachdem Sie den Mürbeteig zubereitet haben (wie, das sehen Sie in unserem Küchenpraxisvideo: Mürbeteig einfach und richtig herstellen), der Mürbeteig ausreichend im Kühlschrank gekühlt hat, können Sie loslegen.

Mürbeteig ausrollen:

  • Küchenbrett mit Mehl bestäuben
  • Gekühlten Mürbeteig aus der Folie nehmen und auf dem Küchenbrett flach drücken
  • Eventuell etwas Mehl auf den Mürbeteig streuen
  • Mürbeteig mit dem Teigroller mit leichtem Druck von innen nach außen möglichst dünn ausrollen
  • Mürbeteig in der gewünschten Form ausschneiden bzw. ausstechen
  • Backform mit Butter einfetten und mit Mehl ausstäuben
  • Mürbeteig mithilfe einer Palette vom Küchenbrett abnehmen und in die Backform legen, leicht andrücken
  • Mürbeteig-Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen
  • Für manche Rezepte muss man den Mürbeteig blindbacken: Dazu Backpapier in der Größe der Backform auf den Teig legen und mit Hülsenfrüchten, zum Beispiel mit Erbsen, beschweren. Mürbeteig im Ofen etwa 10 Minuten bei 180 Grad blind backen

Gerade zur Weihnachtszeit (aber natürlich auch für zwischendurch) ist Mürbeteig der Klassiker für leckere Plätzchen:

 

Mürbeteig einfach und richtig backen
Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login