Die Redaktion testet Food Trends: French Toast Rolls

Frühstück für Profis! Als besonderes Schmankerl am Morgen, vertreiben die herrlichen French Toast Rolls im Nu Kummer und Sorgen. Ein Frühstück-Rezept zum Verlieben …

French Toast Zimt-Blaubeer-Rolls Rezept
0
Kommentare
Annika Mader

Liebe Küchengötter, ich schwebe im 7. “Sweets-Himmel”, schwelge in Blaubeeren, Zimt, Zucker und cremigem Frischkäse und habe sie tatsächlich gefunden, meine ganz persönliche Frühstückssensation: French Toast Rolls

Vielleicht runzelt der ein oder andere bei diesem Namen und diesem Food Trend doch leicht die Stirn - French Toast was? Aber ich kann euch schon vorab all eure Bedenken nehmen und definitiv sagen: Alle, die den klassischen French Toast mögen, werden die kleinen, pfiffig-modernen und dabei so fruchtig-süßen kleinen French Toast Rolls lieben. 

Der Name beschreibt im Grunde schon sehr gut, was uns bei diesem wunderbaren Frühstücks-Rezept erwartet: French Toast, gerollt und lecker gefüllt. Gefunden habe ich diesen Food-Schatz eher zufällig, als ich auf der Suche nach neuen Rezeptideen, raffinierten süßen Highlights und kulinarischen Überraschungen war. Umso größer war dann meine Freude, als ich auf Sarahs liebreizendem Blog Das Knusperstübchen und ihr herrliches Rezept für French Toast Rolls gestoßen bin. Ihr seid jetzt neugierig? Sehr gut, genau das war mein Plan!
 

Der Test

Bei süßen Sünden mit Wow-Effekt, muss man mich nicht zweimal bitten. Schon in der Sekunde, als ich das Rezept für French Toast Rolls entdeckt habe, die zudem aktuell ein Food Trend sind, wusste ich, dass ich es auf jeden Fall ausprobieren möchte! So klein, so fein und dabei auch noch so wunderbar süß. Bei diesem Deluxe-Frühstück-Rezept bestand gar keine Frage: Hier muss der Geschmackstest höchstpersönlich und so schnell wie möglich durchgeführt werden. :-)

Als Zutaten werden neben Vollkorntoast, Blaubeeren (saisonal bedingt habe ich jetzt Tk-Blaubeeren gewählt, im Sommer sind natürlich frische die erste Wahl), Frischkäse, Eier, Milch, Zimt und Zucker. Schon beim Besorgen der benötigten Lebensmittel, breitete sich auf meinem Gesicht ein breites Grinsen aus. Ich malte mir aus, wie diese kleinen, französisch inspirierten Röllchen mir den Start in den Tag versüßen. Die Sonne scheint zum Fenster herein, die Vögel zwitschern ganz entspannt und … hach. Aber genug davon.

Für meine persönliche French Toast Rolls-Premiere, habe ich mir selbstverständlich einen Samstag auserkoren. Viel freie Zeit, verspricht noch mehr Genuss - und außerdem wollte ich mein frisch entdecktes Frühstück-Highlight nicht ganz allein genießen und habe ein paar neugierige Freunde eingeladen.

Zubereitet sind die kleinen Röllchen ganz schnell. Die Toastscheiben werden von ihren Rändern befreit, mit der Beerencreme bestrichen und dann flugs gerollt. Anschließend in Ei gewälzt, in Butter angebraten und ganz zum Schluss noch in Zimt und Zucker gewälzt. Fertig ist der Food Trend-Traum in Lila-Pink-Blau! 


Das Ergebnis

So eindeutig wie köstlich: Ich werde nicht lange um die zart gebräunten Röllchen drumherum reden: Das die French Toast Rolls Food Trend sind, wundert mich überhaupt nicht, es wäre eher ein Verbrechen, wenn es nicht so wäre. Denn: Die kleinen Rollen aus der Pfanne, liebevoll gefüllt mit Beerencreme, sanft gewälzt in Zimt und Zucker, schmecken einfach nur köstlich.

Das Rezept für French Toast Rolls sorgt nicht nur für willkommene Abwechslung auf dem Frühstückstisch, sondern zeigt spielerisch, was Toast doch alles kann. Frühstück ist nicht gleich Frühstück, Brot muss nicht einfach nur Brot bleiben und Beeren? Die sind ohnehin flexibel, wandel-, wunderbar. 

Ich bin vollauf begeistert und werde die French Toast Rolls in jedem Fall wieder zubereiten. Die Variante mit den Blaubeeren mag ich sehr gern, beim nächsten Mal würde ich aber dennoch auch gerne einmal French Toast Rolls mit Erdbeeren und French Toast Rolls mit Nektarinen ausprobieren. Vive la France - Bon appetit - und immer schön neugierig bleiben, ihr lieben Küchengötter!

Die größte Freude würdet ihr mir bereiten, wenn ihr das Rezept ebenfalls einmal ausprobieren würdet und mir danach berichtet, wie ihr es findet?

Mein besonderer Dank geht an Sarah vom Knusperstübchen für das tolle Rezept (siehe auch Bild oben)! 

 

Noch mehr tolle Frühstück-Rezepte, findet ihr auch in unserem großen Frühstück im Bett-Special 

French Toast Rolls Annika
Ein Himmelreich für einen gerollten French Toast! Soooo lecker ...
Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login