Verrückt nach Shakshuka

Kennt ihr Shakshuka oder Schackschuka? Noch nicht? Das müssen wir ändern: Holt schnell eine Pfanne aus dem Schrank und lasst euch diese Rezeptideen nicht entgehen!

Schakschuka
3
Kommentare
Bettina Müller

Letztes Jahr um diese Zeit haben mein Mann des Hauses und ich einen neuen Lieblingsplatz in München gefunden. Ein kleines israelisches Restaurant in Haidhausen, in dem man sich vom ersten Besuch an wie zu Hause fühlt: das Nana.


Egal, ob wir dort im Hochsommer bis spätabends mit einem guten Glas Wein draußen sitzen oder es uns an kalten Tagen an einem der Tische im Lokal gemütlich machen, ein Gericht kommt als Hauptgang (nach den köstlichen Meze) garantiert immer auf den Tisch: Shakshuka!


Shakshuka - teilweise auch Schackschuka genannt - ist ein typisch israelisches Tomaten-Paprika-Ragout mit pochierten Eiern, das ganz klassisch in einer Pfanne zubereit und auch serviert wird. Es wird vermutet, dass Shakshuka ursprünglich aus dem nordafrikanischen Raum stammt. In Israel kommt es übrigens vor allem zum Frühstück auf den Tisch. Dabei gibt es nicht DAS EINE Rezept, sondern jede Menge köstliche Variationen. So kann es vegetarisch oder auch mit Hackfleisch serviert werden, auch die Variante mit Spinat und Feta liebe ich einfach.


Natürlich kann man Shakshuka nicht nur in München im Restaurant genießen, sondern auch zu Hause selber zubereiten. Und glaubt mir, es lohnt sich wirklich!


Ich habe für euch drei Rezeptideen herausgesucht, die ihr unbedingt mal probieren solltet: Mit diesem Schackschuka-Rezept könnt ihr die klassische Variante mit Tomaten und Paprika testen, fein gewürzt mit Zimt, Kreuzkümmel  und Pul biber - wunderbar aromatisch. In ihrem Buch “Reisehunger” hat Küchengöttin Nicole Stich das Rezept für Versunkene Eier mit Chorizo vorgestellt, das auch eine Shakshuka-Variante ist. Der Clou: die würzige Chorizo und etwas Ziegenkäse. Und hier habe ich noch ein vegetarisches Shakshuka für euch - dieses Mal kombiniert mit Auberginen und Feta. Jetzt stellt sich nur noch die Frage: Mit welchem Rezept soll man starten?


Liebe Küchengötter, kennt ihr Shakshuka bereits? Und habt ihr es schon einmal selber zubereitet?

Anzeige
Anzeige
Aphrodite
Immer schon gerne gemocht,
Verrückt nach Shakshuka  

... nur nicht gewusst, wie dieses Gericht heißt. Tja, und Wissen muss geteilt werden: Möchtet Ihr heute Mittag ein Shakshuka essen? - Funkstille. Ich hätte jetzt ein: Ja, nein, Was ist das? erwartet. Shakshuka sind in der Pfanne bebratene Tomaten und Paprika mit Ei. "Sehr gut!" - Na, wer sagt's denn. Für unterwegs oder "unter dem Baugerüst" wird dann immer alles ganz schnell aus der Hand gegessen. Also dünne Maistortilla selbst gebacken und das Ganze darin eingerollt. @Bettina, ein schöne Kollektion, die Du da zusammengetragen hast. Feta und Spinat ist schon vorgemerkt.

Kochmamsell
Das hört sich ja lecker an

Muss ich unbedingt probieren.

Bettina Müller
Shakshuka

Ihr Lieben, ich habe leider komplett vergessen euch zu antworten! @Aphrodite: Es freut mich wirklich sehr, dass es so gut bei deiner Tochter angekommen ist. :-) @Kochmamsell: Oh ja, das musst du. :-) Ich habe auch gerade beschlossen, dass ich am Wochenende unbedingt wieder mal Shakshuka essen muss :-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login