Homepage Rezepte Apfel-Amarettini-Törtchen

Rezept Apfel-Amarettini-Törtchen

Mini-Törtchen, Maxi-Knusperfreude: Knuspriger Teig mit Amarettinis, feine Marzipancreme und aromatische Apfelscheiben erobern mit diesem Rezept die Kaffetafel.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
735 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 8 kleine Tarteformen mit Hebeboden (à ca. 12 cm Ø)

Zutaten

Portionsgröße: Für 8 kleine Tarteformen mit Hebeboden (à ca. 12 cm Ø)

Zubereitung

  1. Die Amarettini im Mixer fein zerbröseln. Mit 1 Prise Salz, Mehl und 140 g Zucker mischen. Die Butter dazugeben, erst mit den Knethaken, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
  2. Den Teig in acht gleiche Portionen teilen, in die Formen geben und am Boden andrücken, dabei einen kleinen Rand hochziehen. Kalt stellen. Den Backofen auf 200° vorheizen.
  3. Das Marzipan in kleine Stückchen zupfen und mit der Crème fraîche verrühren. Die Äpfel schälen, achteln und das Kerngehäuse entfernen (z. B. mit einem Apfelteiler). Die Achtel der Länge nach in sehr dünne Scheiben schneiden.
  4. Die Marzipancreme auf dem Teig verteilen und die Äpfel darauflegen, etwas andrücken. Die Butter zerlassen, die Äpfel damit bepinseln, den übrigen Zucker darüberstreuen. Törtchen im Ofen (Mitte) 30 - 35 Min. backen, bis die Ränder der Apfelscheiben leicht gebräunt sind. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus den Formen lösen und ganz auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.
Rezept bewerten:
(3)