Homepage Rezepte Apfel-Walnuss-Kuchen mit Rum-Guss

Zutaten

Rezept Apfel-Walnuss-Kuchen mit Rum-Guss

Die köstliche Kombination aus Äpfeln und Nüssen passt perfekt in die Herbst- und Winterbackstube.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
610 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Springform (28 cm Ø, 12 Stücke)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Springform (28 cm Ø, 12 Stücke)

Für den Teig

Für den Guss

Außerdem

Zubereitung

  1. Für den Teig die Walnusskerne grob hacken. Die Äpfel schälen, vierteln,
    die Kerngehäuse entfernen und die Äpfel mit dem Messer oder auf einem Gurkenhobel in dünne Scheiben schneiden. Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Springform mit Butter sorgfältig einfetten.
  2. Die Butter mit Zucker, Eiern und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Hand-rührgeräts sehr schaumig rühren. Den Vanillezucker und den Zimt dazugeben. Abwechselnd Mehl und Rum unterrühren. Die gehackten Walnüsse und die Apfelscheiben unterziehen.
  3. Den Teig in die vorbereitete Springform füllen, glatt streichen und im Ofen 1 Std. backen (Stäbchenprobe machen). Anschließend herausnehmen und den Kuchen in der Form vollständig auskühlen lassen.
  4. Für den Guss den Puderzucker mit Rum und Zimt glatt rühren. Dann teelöffelweise nur so viel heißes Wasser dazugeben, dass der Guss sehr zähflüssig wird. Den Kuchen aus der Form lösen und dick mit dem Guss überziehen. Den Rum-Guss vor dem Anschneiden vollständig trocknen lassen.

Tipp: Den Kuchen erst glasieren, wenn er ausgekühlt ist. Das Wasser ist idealerweise heiß, damit sich der Zucker schneller löst, und wird nur teelöffelweise zugegeben, da sonst wieder Puderzucker zugegeben werden muss und der Geschmack dadurch »verwässert« wird.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Walnusskuchen

Walnusskuchen

Obstkuchen

Obstkuchen

Blechkuchen

Blechkuchen