Homepage Rezepte Blumenkohl-Rösti

Rezept Blumenkohl-Rösti

Die Rösti schmecken auch prima kalt. Wer am Morgen nicht unbedingt etwas Warmes braucht, kann das Gericht am Vortag zubereiten und am nächsten Morgen entspannt genießen. Für die To-go-Variante Rösti in eine dicht schließende Box verpacken und mitnehmen!

Rezeptinfos

60 bis 90 min
475 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Den Blumenkohl putzen, in kleine Röschen teilen und im Blitzhacker auf etwa Reiskorngröße zerkleinern. In ein feines Sieb geben, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Blumenkohl mit ½ TL Salz in einer Schüssel mischen und 20 Min. ziehen lassen. Dann durch ein Sieb abgießen, auf ein sauberes Geschirrtuch geben und kräftig ausdrücken.
  2. Käse grob reiben. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und mitsamt dem Grün in feine Ringe schneiden. Blumenkohl wieder in die Schüssel geben, Frühlingszwiebeln, Käse, Eier, Kurkuma, Kokosmehl, Flohsamenschalen und Backpulver hinzufügen und alles zu einer geschmeidigen Masse verkneten. Etwa 20 Min. quellen lassen.
  3. Backofen auf 200° vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen. Aus der Masse 12 gleich große Kugeln formen, auf das Backblech legen, etwas flach drücken und nach Belieben mit einer Gabel verzieren. Die Rösti im vorgeheizten Ofen (Mitte) in ca. 20 Min. goldbraun backen.
  4. In der Zwischenzeit Quark, Milch, Öl, Kräuter, ½ TL Salz und 2 Prisen Muskatnuss in einer Schüssel verrühren. Kräuterquark in zwei Schälchen geben. Die Rösti herausnehmen, auf zwei Teller verteilen und mit dem Quark servieren.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

19 cremige Blumenkohlsuppen

19 cremige Blumenkohlsuppen

23 leckere Rezepte für Blumenkohlsalat

23 leckere Rezepte für Blumenkohlsalat

Blumenkohl richtig putzen und verarbeiten

Blumenkohl richtig putzen und verarbeiten