Homepage Rezepte Bulgur-Gratin mit Chili-Kokos-Kruste

Rezept Bulgur-Gratin mit Chili-Kokos-Kruste

Fertige Salate aus dem Kühlregal mit mediterranem, indischem oder orientalischem Touch lassen sich so ganz leicht in einen leckeren Auflauf verwandeln. Achte beim Einkauf darauf, dass keine unerwünschten Zusatzstoffe enthalten sind.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
715 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Ausserdem

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 220° vorheizen. Die Zucchini putzen, waschen, längs vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden.
  2. In einer Pfanne 1 EL Tomatenöl erhitzen. Die Zucchiniwürfel darin rundherum ca. 3 Min. anbraten, dann mit dem Zitronensaft ablöschen, salzen und pfeffern. Tomaten und Bulgursalat untermischen. Die Mischung auf die Förmchen verteilen.
  3. Chilischote waschen, längs halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen. Die Hälften grob würfeln. Cashewkerne, Kokosraspel und Chili mit dem Zucker sowie etwas Salz und Pfeffer im Blitzhacker zermahlen. Semmelbrösel untermischen.
  4. Chili-Kokos-Mix über den Bulgur streuen. Bei 220° im heißen Backofen (Mitte) 12 Min. backen, bis die Kruste leicht gebräunt ist. Die fertigen Gratins aus dem Ofen nehmen, mit Granatapfelkernen bestreuen und heiß servieren.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Bulgursalat mit Feta, Pistazien und Harissa-Dressing

Kreative Rezepte für köstlichen Bulgursalat

Gefüllte Kibbeh

Orientalische Bulgur-Bällchen: Die besten Kibbeh Rezepte

Quinoa-Auflauf mit Ricotta

7 leckere Rezepte für Quinoa-Auflauf