Homepage Rezepte Cremige Lauchsuppe mit Ingwer

Zutaten

ca. 400 g Lauch
1 1/2 EL Olivenöl
300 ml Gemüsebrühe
15 g Kürbiskerne
1-2 TL Zitronensaft
Kräutersalz
Cayennepfeffer

Rezept Cremige Lauchsuppe mit Ingwer

Die feine Suppe aus gesundem Lauch und scharfem Ingwer wird mit einem nussig-pikanten Topping zum absoluten Herbst-Hit.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
280 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Den Lauch putzen und gründlich waschen. Das Weiße in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden. Von dem grünen Teil nur das frische, feste Innere verwenden und separat in feine Ringe schneiden (insgesamt ca. 250 g). Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Kartoffeln schälen, waschen und in 1-2 cm große Stücke schneiden.
  2. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen, die weißen Lauchscheiben darin unter Rühren 4-5 Min. andünsten, ohne dass sie Farbe annehmen. Ingwer dazugeben und kurz mitdünsten, mit der Brühe ablöschen und aufkochen. Die Kartoffeln dazugeben und zugedeckt in ca. 20 Min. weich garen. Inzwischen die Birne schälen, vierteln und entkernen. Die Viertel zuerst in Spalten, dann quer in Scheibchen schneiden. Die Hälfte zur Suppe geben und den Rest beiseitestellen. Die Kürbiskerne fein hacken.
  3. Die Suppe vom Herd nehmen und unter Zugabe der Milch mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit dem Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Muskat und Cayennepfeffer würzen. Die Suppe erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen.
  4. Für das Topping das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen, die übrigen Birnenstücke darin unter Rühren 2-3 Min. anbraten. Die grünen Lauchringe dazugeben und 1-2 Min. mitbraten, die Kürbiskerne untermischen und mit etwas Salz würzen. Die Suppe in vorgewärmten tiefen Tellern anrichten und das Topping darüberlöffeln.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Kommentare zum Rezept

Sehr lecker!!!!

Ich habe statt der Kürbiskerne Sonnenblumenkerne und statt des Zitronensafts Apfelessig genommen, hat supergut geschmeckt. Man merkt den Ingwer, er ist allerdings nicht zu stark. Ideale Suppe für kalte Herbst- und Wintertage!

 

PS: Bei uns ergab die angegenebe Menge gute 3 Portionen.

Abendbrot

Die Suppe gab es gestern Abend nach einem langen Spaziergang in der Kälte und hat uns super gut getan.  Topping hatte ich nicht, war trotzdem sehr lecker.

 

Kartoffeln ganz einfach pellen: so geht's!

Anzeige
Anzeige
Login