Homepage Rezepte Detox-Smoothie mit Leinsamen und grünen Blättern

Rezept Detox-Smoothie mit Leinsamen und grünen Blättern

Kein Smoothie für Vampire: In diesen Gläsern verstecken sich nicht nur Löwenzahn, Sellerie, Tomaten und Basilikum, sondern auch jede Menge Knoblauch!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
50 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen (ca. 900 ml)

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen (ca. 900 ml)

Zubereitung

  1. Die Leinsamen in 100 ml Wasser 12 Std. einweichen, am besten über Nacht.
  2. Löwenzahn, Romanasalat, Staudensellerie sowie Basilikum waschen, abtropfen lassen und klein schneiden. Die Tomaten waschen und in Stücke schneiden, dabei jeweils den Stielansatz entfernen. Die Knoblauchzehen schälen. Für die Dekoration nach Belieben 2 Knoblauchzehen hacken und zusammen mit 4 Basilikumblättern beiseitelegen. Restliche Zehen mit den übrigen vorbereiteten Zutaten in den Mixer geben.
  3. Salz, Leinsamen mitsamt dem Einweichwasser sowie 500 ml Wasser hinzufügen. Den Mixer auf kleinster Stufe starten, dann alles auf höchster Stufe pürieren, bis ein cremiger Smoothie entstanden ist. Die Konsistenz prüfen. Nach Belieben noch etwas Wasser dazugeben und erneut kurz mixen.
  4. Smoothie in Gläser füllen und nach Belieben mit Basilikumblättern sowie dem gehackten Knoblauch
    dekorieren. Frisch und gut gelaunt genießen.

Die Inhaltsstoffe des Knoblauchs wirken antimikrobiell, entzündungshemmend und antioxidativ. Der regelmäßige Verzehr von Knoblauch schützt vor Thrombosen, Schlaganfällen, Herzinfarkten und anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Rezept bewerten:
(0)