Homepage Rezepte Donauwellen-Whoopies

Zutaten

100 g Puderzucker
1 Ei (M)
100 ml Buttermilch
200 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
150 g Milchmädchen (gezuckerte 
Kondensmilch)
50 g Sahne
Spritzbeutel und große Sterntülle

Rezept Donauwellen-Whoopies

Rezeptinfos

mehr als 90 min
360 kcal
leicht

Für 15 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 15 Stück

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 160° vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Für den Teig 100 g Butter und Puderzucker cremig rühren. Ei und Buttermilch nacheinander einrühren. Mehl und Backpulver mischen und zügig unterheben. Den Teig halbieren, eine Hälfte mit Kakao verrühren. Beide Teige mit dem Spritzbeutel ohne Tülle in je ca. 15 Portionen mit 3-4 cm Abstand auf die Bleche spritzen. Je 1 Kirsche sanft in die Teighäufchen drücken. Im Ofen (Mitte) jeweils ca. 15 Min. backen, danach vollständig abkühlen lassen.
  2. Für die Füllung 150 g Butter, Milchmädchen und Vanille 5 Min. cremig rühren. Die Creme sofort mit dem Spritzbeutel mit Sterntülle auf die Unterseite der hellen Whoopiehälften spritzen. Mit den dunklen Hälften zusammensetzen und kühl stellen. Sahne erhitzen.
  3. Für den Guss Kuvertüre grob hacken und in der Sahne schmelzen lassen. Den Schokoladenguss mit einem Löffelrücken kreisförmig von innen nach außen großzügig auf die dunklen Whoopiehälften streichen. Die Whoopies vor dem Servieren mindestens 1 Std. kühlen.

Sie mögen es lieber klassisch mit echter Buttercreme? Dann verwenden Sie doch die Creme von den Frankfurter-Kranz-Whoopies zum Füllen. Damit schmecken die Donauwellen-Whoopies besonders fein.

 

Auf den Geschmack gekommen? Noch mehr Rezepte und jede Menge Tipps und Tricks rund um Whoopies finden Sie auch in unserem Whoopie-Special.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login