Rezept Flammkuchen mit Räucherspeck

Line

Soll der flache Fladen nur ein Imbiss oder was Feines gegen den ersten Hunger sein, dann kann man 4 oder sogar 6 Leute damit angenehm glücklich machen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 2-4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
French Basics
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 570 kcal

Zutaten

10 g
frische Hefe
250 g
1/4 TL Zucker
1
kräftige Prise Salz

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Teig die Hefe zerkrümeln und in einer großen Schüssel mit 175 ml lauwarmem Wasser verrühren. 1 TL Mehl und den Zucker dazugeben und das Ganze gut 1 Stunde zugedeckt stehen lassen.

  2. 2.

    Dann übriges Mehl und Salz zum Hefewasser schütten und alles zu einem glatten Teig verkneten. 1 Stunde gehen lassen.

  3. 3.

    Für den Belag die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Den Speck von der Schwarte befreien und klein würfeln oder in feine Streifen schneiden, dabei alle Knorpel wegschneiden. Crème fraîche mit Öl und Mehl glatt verquirlen, Zwiebeln und Speck untermischen, salzen und pfeffern.

  4. 4.

    Den Backofen auf 230 Grad vorheizen (auch schon jetzt einschalten: 210 Grad Umluft). Ein Stück Backpapier in der Größe des Backblechs zuschneiden. Teig noch einmal durchkneten, gleich auf dem Backpapier dünn ausrollen und aufs Blech legen. Die Zwiebel-Speck-Masse darauf verstreichen. Den Flammkuchen im Ofen (Mitte) 15-18 Minuten backen, bis er knusprig ist. In Stücke schneiden und sofort essen.

Rezept-Tipp

Sie mögen Flammkuchen eher klassisch mit Zwiebeln, Schinken und Crème fraîche? Dann probieren Sie auch das Flammkuchen Rezept aus dem GU Kochbuch "Quiches". Ein absoluter Klassiker in der französischen Küche.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

mali
Lecker mit vielen Variationsmöglichkeiten

Mein neues Lieblingsrezept wenn viel Besuch kommt. Habe auch eine vegetarische Variante mit Frühlingszwiebeln, Ziegenkäse und Äpfeln gemacht. Allerdings rolle ich den Teig auf der Arbeitsplatte aus und nicht auf dem Backpapier, sonst "nudelts" den so ins Papier, dass der Flammkuchen beim Servieren nicht wegzulösen ist.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login