Rezept Frankfurter Fondue

Line

"Ebbelwoi" Fondue. Hessisches Fondue gemacht mit Apfelwein und Gouda, genossen wie das Schweizer Vorbild aber mit Apfelwein und Apfelbrand.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

250 ml
Apfelwein
750 gr.
Gouda -je zur Hälfte alt und jung-
60 gr.
Champignons frisch
1 Prise
1 Prise Salz nach Geschmack
1 Prise
Muskat frisch gerieben
weisser Pfeffer aus der Mühle
1 TL
20 gr.
1 St.
Zwiebel klein
Apfelbrand oder Calvados
Stangenweißbrot oder herzhaftes Brot nach Geschmack
Fonduetopf und Rechaud
Teller und Fonduegabeln

Zubereitung

  1. 1.

    Den Gouda mittelfein reiben und mit 2/3 Apfelwein vermischen und bei Zimmertemperatur, ca.2 Stunden ziehen lassen. Der Gouda sollte schon vorher bei Zimmertemperatur ca. 2 Stunden gelagert haben.
    Die Zwiebel und Champignons in feine Würfelchen schneiden und im Fonduetopf glasig werden lassen. Den Topf von der heißen Platte nehmen.
    Den TL Mehl mit dem restlichen Apfelwein vermischen und mit den Zwiebeln verrühren, dann den restlichen Apfelwein dazugeben und wieder auf die Platte stellen und erwärmen, die Gouda/Apfelweinmischung dazugegeben und bei mittlerer Hitze unter kräftigem rühren zu einem cremigen Fondue werden lassen ca. 25 Minuten. Mit Peffer, Muskat und Salz und einem Schuß Apfelbrand abschmecken.

  2. 2.

    Das in Würfel geschnittene/auch gern nur von Hand zerkleinerte Brot am Tisch verteilen, Rechaud anzünden und den Topf mit dem Käsefondue daraufstellen und immer mit den Gabeln in der Mitte rühren, damit der Käse nicht anbrennt. Apfelbrand dazu reichen und Apfelwein dazu trinken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

R.
Fondue mit dem "Stöffche"

Klasse Idee. Warum bin ich da nicht selbst längst mal drauf gekommen?! Danke dafür.

Gruß

R.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login