Rezept Französische Zwiebelsuppe mit Majoran und Raclettetoast

Die Zwiebel, ein Tausendsassa in der Küche und schätzungsweise in jedem zweiten deutschen Gericht vorkommend, kam in Paris mit der Zwiebelsuppe zu ihrem Suppenruhm.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Echte Klassiker
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

3 EL
1 Msp.
Cayennepfeffer
1 EL
250 ml
trockener Weißwein
1,3 l Gemüsebrühe
40 g
4 Scheiben
Toastbrot
3-4 TL Crème fraîche

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Das Olivenöl in einem großen Topf (28 cm Ø) erhitzen. Die Zwiebeln darin unter Rühren in etwa 7 Min. glasig dünsten. Kümmel und Cayennepfeffer einstreuen und 2 Min. mitdünsten. Die Butter in Flöckchen zugeben und 1 Min. weitergaren. Mit Weißwein ablöschen und etwa 1 Min. einkochen lassen. Die Gemüsebrühe zugießen und aufkochen lassen. Leicht salzen und die Lorbeerblätter zugeben.

  2. 2.

    Die Suppe offen bei schwacher Hitze etwa 30 Min. köcheln lassen, bis die Zwiebeln weich sind. Dabei regelmäßig umrühren.

  3. 3.

    Den Parmesan fein reiben. Den Majoran waschen, trocken schütteln, abzupfen und fein hacken. Parmesan und Majoran in die fertige Suppe rühren. Nach Geschmack nochmals mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

  4. 4.

    Für den Toast den Backofen auf Grillfunktion vorheizen. Die Brotscheiben auf das Ofengitter legen und im Backofen (Mitte) von beiden Seiten goldbraun toasten. Herausnehmen und mit Crème fraîche bestreichen. Den Raclettekäse entrinden und je 2 Scheiben auf die Toasts legen. Die Brote im Ofen (Mitte) etwa 2 Min. grillen, bis der Käse gerade geschmolzen ist. Dabei ein Backblech als Tropfschutz darunterschieben.

  1. 5.

    Die Zwiebelsuppe in vorgewärmte Schälchen füllen und mit dem gegrillten Käsetoast belegen. Nochmals mit Pfeffer übermahlen und servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login