Homepage Rezepte Hafer-Nuss-Granola mit Heidelbeeren

Rezept Hafer-Nuss-Granola mit Heidelbeeren

So kernig, so lecker und so appetitilich anzusehen! Mit diesem Fitmacher aus Nüssen, Trockenfrüchten und Beeren kommt man locker durch den Tag.

Rezeptinfos

unter 30 min
335 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Die Heidelbeeren in einem Sieb kalt abbrausen und abtropfen lassen. Die Haselnusskerne mit einem Messer klein hacken. Die Datteln in kleine Stücke schneiden.
  2. Eine Pfanne erhitzen. Die Margarine hineingeben und zerlassen. Haferflocken, Haselnüsse und 3 EL Agavendicksaft dazugeben und unter Rühren kurz anrösten. Vom Herd nehmen. Die Datteln untermischen. Die Flockenmischung kann in einem sterilen Twist-off-Glas bis zu 1 Woche aufbewahrt werden.
  3. Für die Dekoration 4 EL Heidelbeeren beiseitestellen. Die restlichen Heidelbeeren mit dem restlichen Agavendicksaft in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer grob pürieren, sodass noch Stückchen erkennbar sind.
  4. Zum Servieren die Flockenmischung in 4 Gläser verteilen. Je 3 EL Mandeldrink darübergießen, die pürierten Heidelbeeren darauf verteilen und zum Schluss je 2 EL Mandel-Sahneersatz
    daraufgeben. Mit den beiseitegestellten Heidelbeeren und nach Belieben mit Minzezweigen dekorieren.

Das Müsli können Sie auch sehr gut mit Cashewghurt zubereiten, der in gut 4-5 Std. fertig ist. Für 300 g Cashewghurt 20 g Cashewkerne 4 Std. in kaltem Wasser einweichen. 1 ½ EL Flohsamenschalen in einem Mixer fein mahlen. Die Cashewkerne abgießen und hinzufügen. 2 Äpfel (ca. 250 g) schälen, vierteln und entkernen. Die Apfelviertel mit 4 TL Zitronensaft, 1 EL Mandelmus und 250 ml Wasser in den Mixer geben. Alles fein und cremig pürieren.

Noch mehr vegane Rezepte findest du hier: Vegan Kochen

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)