Homepage Rezepte Japanisches Fondue mit Sesamdip

Rezept Japanisches Fondue mit Sesamdip

Sukiyaki oder Shabu Shabu sind die bekanntesten japanischen Fondue-Varianten. Hier sind beide kombiniert und mit raffinierten Gewürzen aufgepeppt.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
370 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Für das Fondue Brühe oder Fond mit Zucker, Sojasauce und Mirin in einen Topf geben. Die Chilischote längs halbieren, ent kernen und waschen, mit dem Sternanis in die Brühe geben. Die Brühe einmal aufkochen, dann bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 30 Min. köcheln lassen.
  2. Inzwischen das Fleisch in sehr dünne Scheiben schneiden . Tofu trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Den Chinakohl längs halbieren, putzen, waschen und quer in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Die Pilze putzen, die Stiele entfernen und wegwerfen, die Hüte halbieren (kleine Hüte ganz lassen). Die Sojasprossen kalt abbrausen und abtropfen lassen.
  3. Für den Dip die Sesampaste mit Zucker, Sojasauce und Essig verrühren. Nach und nach so viel Brühe dazugießen und unterrühren, dass eine cremige, eher flüssige Sauce entsteht.
  4. Chilischote und Sternanis aus der Brühe fischen. Die Brühe nochmals stark erhitzen und in den Fonduetopf füllen. Fleisch und Gemüse auf Fonduegabeln spießen oder - noch besser - mit dem Tofu und den Sprossen in Garsiebe geben und in der heißen Brühe garen. Mit dem Dip servieren.

Vom Fondue zur Suppe: In Japan gibt man am Ende des Fondues gerne noch Nudeln in die Brühe und genießt die würzige Suppe als krönenden Abschluss. So können Sie die Brühe z.B. am nächsten Tag als Suppe mit Udon- oder Ramen-Nudeln aus dem Asialaden servieren. Ein paar Frühlingszwiebeln dazu, fertig!

Auch beliebt: Fondue-Ratgeber | Vegetarische Fondues | Schokofondue | Fleischfondue | Käsefondue

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login