Rezept Käse-Bienenstich

Ein Kuchen fast wie aus Großmutters Zeiten – neu ist die mit Vanille verfeinerte Quarkcreme zwischen den beiden Hefeteigplatten.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 tiefes Backblech (16 Stücke)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Käsekuchen
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 470 kcal

Zutaten

225 ml
550 g
1 Würfel
frische Hefe (ca. 42 g)
50 g
1 kräftige Prise
125 g
150 g
6 Blatt
weiße Gelatine
500 ml
50 g
Speisestärke
100 g

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Teig die Milch lauwarm erhitzen. Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln, mit etwas lauwarmer Milch, 1 TL Zucker und etwas Mehl vom Rand verrühren. Den Vorteig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Min. gehen lassen.

  2. 2.

    Übrige lauwarme Milch, restlichen Zucker, Butter, Eier und Salz zum gegangenen Vorteig geben. Zuerst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig kräftig kneten, bis er Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Min. gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

  3. 3.

    Inzwischen für die Mandelkruste die Butter schmelzen lassen. Mit Zucker und Mandeln mischen und abkühlen lassen. Das Blech einfetten, den Teig daraufgeben und ausrollen (das geht am besten mit einem kleinen Nudelholz). Backofen auf 200° vorheizen. Teig ca. 10 Min. gehen lassen, dann den Mandelbelag daraufstreichen. Im Ofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 20 Min. backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

  4. 4.

    Für die Käsecreme die Gelatine in kaltem Wasser ca. 5 Min. einweichen. 100 ml Milch und Stärke glatt rühren. Übrige Milch, Zucker, Vanilleschote und Vanillemark aufkochen. Angerührte Stärke einrühren, unter Rühren einmal aufkochen, dann den Topf vom Herd nehmen, die Vanilleschote entfernen. Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Den Pudding in eine Schüssel füllen, mit Frischhaltefolie abdecken und in ca. 1 Std. auskühlen lassen.

  1. 5.

    Die Teigplatte vierteln und quer durchschneiden. Quark unter den kalten Pudding rühren (sollten sich Klümpchen bilden, mit dem Pürierstab kurz durchmixen). Untere Böden mit Creme bestreichen, obere Böden darauflegen und leicht andrücken. Die Kuchenviertel in Stücke schneiden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Gelantine durch veg. Geliermittel ersetzen?

hmmm, das hört sich lecker an. ich esse aber keine gelantine, kann ich die auch ersetzen, z.b. durch agar agar und wieviel müsste ich dann davon nehmen?

danke

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login