Homepage Rezepte Käseplatte mit Früchten, Nüssen und Apfelsenf

Rezept Käseplatte mit Früchten, Nüssen und Apfelsenf

Rezeptinfos

unter 30 min
1036 kcal
leicht

Für 6 Personen

Zubereitung

  1. Für den Apfelsenf die Äpfel schälen und ohne Kerngehäuse klein würfeln. Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen, die Senfkörner darin anbraten, bis sie anfangen zu springen. Apfelstückchen, Apfelsaft, Zitronensaft, Zucker und Gewürznelken hinzufügen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 4-5 Min. köcheln lassen, bis die Apfelstückchen weich sind. Vom Herd nehmen und lauwarm abkühlen lassen. Die Nelken entfernen und die Masse mit einer Gabel fein zermusen. Den Senf unterrühren und den Apfelsenf mit Salz und Pfeffer würzig abschmecken. In ein Schälchen füllen.
  2. Die Früchte waschen, die Feigen vierteln, die Hüllblätter der Physalis öffnen. Die Schale mit dem Apfelsenf und den Käse auf einem Brett oder einer großen Platte mit großzügigem Abstand arrangieren. Die Früchte und Nüsse dazwischenlegen bzw. -streuen. Bis zum Servieren mit Folie abgedeckt kühl stellen, aber vor dem Servieren wieder Zimmertemperatur annehmen lassen. Das Brot in kleine Scheiben oder Stückchen schneiden und dazu anbieten.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Käse und Senf

Diese Käseplatte ist für sich ja schon sehr delikat, mit der Apfelsenfzubereitung und den Obst- und Nussbeigaben bekommt sie optisch und geschmacklich den richtigen Pfiff. Der Apfelsenf ist für mich eher ein Dip mit Senfnote, aber er schmeckt!

Menno

Die meisten abgebildeten Käsesorten darf ich nicht kaufen, da hat Frau Gaston was dagegen. Sie behauptet, der Käse würde stinken. Dabei liebe ich diese etwas kräftigen Käse und der Apfelsenf klingt auch sehr lecker.

@Gaston

Hurra, ein Seelenverwandter. Ich darf auch keine "stinkigen" Käse kaufen, da Herr Kochmamsell diese nicht mag. Aber manchmal kaufe sich sie trotzdem und esse sie eben alleine, hi hi hi.

@Gaston @Kochmamsell

Darf ich mich Euch anschließen - ich liebe diese Art von Käse auch sehr, kaufe sie auch hin und wieder. Aber es macht nicht so richtig Spaß, ihn allleine zu essen und komische Blicke zu ernten :-) Und - seien wir mal ehrlich - für jemanden, der den Geruch nicht ausstehen kann, ist es ja wirklich eine Qual, schon beim Frühstückstisch damit belästigt zu werden, ganz zu schweigen vom Geruch im Kühlschrank oder wo auch immer man diese kleinen Stinker aufbewahrt ...

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login