Homepage Rezepte Kalter Hund mit weißer Schokolade

Rezept Kalter Hund mit weißer Schokolade

Wir haben den Klassiker neu interpretiert und eine sommerliche kalter Hund Variante mit weißer Schokolade, Pistazien und frischen Beeren daraus gemacht.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
546 kcal
leicht
Portionsgröße

1 Kastenform (ca. 26 cm Länge), ergibt ca. 12 Scheiben

Zutaten

Portionsgröße: 1 Kastenform (ca. 26 cm Länge), ergibt ca. 12 Scheiben

Außerdem

  • Backpapier
  • Kastenform (ca. 26 cm Länge)
  • evtl. weiteres Obst und Puderzucker zum Verzieren

Zubereitung

  1. Die Beeren waschen und trocknen. Die Pistazien grob hacken.
  2. Kokosfett mit Kuvertüre und Puderzucker in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen. Stetig rühren. Dann den Zitronenabrieb unterrühren und den Topf vom Herd nehmen.
  3. Die Butterkekse dazu bröseln, die Pistazien und die Hälfte der Him- und Blaubeeren vorsichtig unterheben.
  4. Eine Kastenform von ca. 26 cm Länge mit Backpapier auslegen. Auf den Boden der Form die restlichen Beeren legen. Anschließend mit der Schokoladen-Keks-Fruchtmasse bedecken.
  5. Die Form für mindestens 8 Stunden in den Kühlschrank stellen. Danach den Kalten Hund aus der Form nehmen und ggf. mit weiterem Obst belegen und mit Puderzucker bestäuben.
  6. Vorsichtig mit einem scharfen Messer (am besten eignet sich ein Brotmesser) in Scheiben schneiden und sofort servieren.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Himbeer-Shrub

Himbeeren

Lime-Cheesecake ohne Backen

Kühlschranktorten – 32 coole Rezepte ohne Backen

Heidelbeeren

Heidelbeeren