Homepage Rezepte Kirschbrot im Weckglas

Zutaten

400 ml Milch
25 g Backpulver (2 EL + 1 TL)
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 TL Salz
3 Weckgläser (3/4 l Inhalt) mit Deckeln, Gummiringen und Klammern
Fett für die Gläser

Rezept Kirschbrot im Weckglas

Dieses fruchtige Brot können Sie sogar als Dessert servieren: Schneiden Sie es dazu in hauchdünne Scheiben und richten Sie diese wie Carpaccio auf einem Teller an.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht

Für 3 Brote (à 500 g)

Zutaten

Portionsgröße: Für 3 Brote (à 500 g)

Zubereitung

  1. 150 ml Milch lauwarm erhitzen und die gehackten Mandeln darin ca. 1 Std. einweichen. Die Kirschen waschen, entstielen, halbieren und entkernen. Kirschen aus dem Glas unbedingt gut abtropfen lassen.
  2. Inzwischen den Backofen auf 180° vorheizen. Die Gummiringe der Weckgläser in eine kleine Schüssel mit kaltem Wasser legen. Die Weckgläser fetten. Dabei darauf achten, dass der Rand fettfrei und sauber bleibt.
  3. Das Mehl in einer Teigschüssel mit Zimt, Backpulver, Zucker, Vanillezucker und Salz gut vermischen. Die restliche Milch und die eingeweichten Mandeln dazugeben und den Teig 4 Min. in der Küchenmaschine oder mit den Knethaken des Handrührgeräts gut kneten. Zum Schluss die Früchte vorsichtig unter den fertig gekneteten Teig heben.
  4. Den Teig auf die Gläser verteilen, dabei jedes Glas nur zur Hälfte füllen, aber nicht verschließen. Den Glasrand ggf. mit Küchenpapier sauber abwischen.
  5. Die Brote im heißen Ofen (Mitte, Umluft 160°) 30-35 Min. backen. Mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen. Sobald die Brote fertig sind, die Gläser aus dem Ofen nehmen. Die Gummiringe etwas trocken tupfen und auf die Ränder der heißen Gläser legen. Die Deckel auflegen (falls das Brot über den Rand hinaus aufgegangen ist: etwas herunterdrücken) und mit jeweils vier Metallklammern verschließen. Beim Abkühlen entsteht ein Vakuum, sodass das Brot ungeöffnet bis zu 3 Monaten haltbar ist.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login