Rezept Kokosragout mit Garnelen

Dieses Ragout ist eine europäisch-asiatische Liaison der Extraklasse: Einheimisches Wintergemüse wird mit asiatischen Zutaten aufgepeppt und wir sind begeistert!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Eintöpfe
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer

Zutaten

200 g
200 g
200 g
4 EL
Öl
1 - 2 TL
400 g
1 EL
Fischsauce (ersatzweise helle Sojasauce)
½ Bund

Zubereitung

  1. 1.

    Rettich, Topinambur und Möhren schälen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Den Weißkohl waschen, von den dicken Mittelrippen befreien und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Lange Streifen noch einmal durchschneiden. Zwiebel und Ingwer schälen und fein würfeln.

  2. 2.

    In einem großen Topf 2 EL Öl erhitzen. Das Gemüse mit der Zwiebel und dem Ingwer darin bei mittlerer Hitze 2 - 3 Min. unter Rühren anbraten. Die Currypaste gründlich unterrühren und kurz mitbraten. Die Kokosmilch unterrühren. Das Gemüse mit Fischsauce und Salz abschmecken und zugedeckt bei schwacher Hitze in 8 - 10 Min. bissfest garen.

  3. 3.

    Inzwischen die Limette heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Garnelen waschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in den Kokosraspeln wenden. Den Koriander waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken.

  4. 4.

    Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Garnelen darin bei mittlerer Hitze ca. 1 Min. braten, bis sie sich rötlich färben. Wenden und noch einmal 1 Min. braten.

  1. 5.

    Das Gemüse mit der Limettenschale und 2 EL Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und auf tiefe Teller oder Schüsseln verteilen. Dann mit dem Koriander bestreuen, mit den Garnelen belegen und sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login