Rezept Litauische Rote Beete Suppe - Saltibarsciai

Auf einer Reise nach Kaunas entdeckt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
6
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

2
gekochte Rote Beete, grob gerieben
2
2
gekochte Eier
100 g
1 l
1 Tasse
Dill, Frühlingszwiebeln

Zubereitung

  1. 1.

    Eigelbe mit Schnittlauch und Salz zerdrücken.

  2. 2.

    Gurken und die Eiweiße würfeln

  3. 3.

    Saure Sahne, Sauermilch oder Kefir Wasser, Roten Beten zugeben, umrühren

  4. 4.

    Die Suppe mit fein geschnittenem Dill bestreuen

  1. 5.

    Zur mit Dill bestreuten Suppe heiße Kartoffeln auf einem Extrateller servieren. Mit dem Teller die Suppe zudecken

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(3)
Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Fehlende Zutaten

In der Zubereitung tauchen Schnittlauch, Salz und Sauermilch auf, die leider in der Zutatenliste fehlen. Dafür tauchen die Frühlingszwiebeln in der Zubereitung nicht mehr auf. Vielleicht ist das Rezept ja noch nicht ganz fertig und wird noch korrigiert?

lundi
Hört sicht gut an

Dazu noch ein Matjes? Ist bestimmt lecker.

Aphrodite
Ja,...

aber @lundi, würdest Du den Matjes in der Suppe schwimmen lassen oder die Suppe als Sauce zu den Kartoffeln servieren? Ich würde jetzt einfach den Kefir reduzieren. Bei mir darf nichts schwimmen. Das muss ich doch glatt mal ausprobieren! Und mit dem Schnittlauch und den Frühlingszwiebeln, das kriege ich schon hin. Bei mir mit Schnittlauch - ohne Frühlingszwiebeln.

lundi
Saltibarsciai

Also uns hat es gut geschmeckt. Leider bekam ich keinen Kefir, hab deshalb einen halben Liter Schwedenmilch verwendet. Kartoffeln und Matjes gab es wie im Rezept angegeben auf einem extra Teller separat dazu, nix schwimmen.

 

Könnte mir auch Buttermilch oder Joghurt vorstellen, doch das Original mit Kefir werde ich ganz sicher noch probieren, der Geschmack ist dann schon anders. Und wegen der Deko werd ich dann die Suppe in Gläser füllen, heiße Kartoffeln und kalten Matjes auf Spieße stecken und auf die Gläser legen. Ein wenig Säure tut der Suppe gut, vielleicht pikante Salz- oder Essiggurken statt frischen oder zusätzlich.

auk
Überschrift

Also Matjes war im Original in Litauen nicht drin, wird aber sicher gut schmecken.

Tipps

Wer sich ein bisschen Arbeit sparen will, kann die Rote Beete auch aus dem Glas nehmen und klein schneiden. Dies hat den Vorteil, dass man den roten Saft schön zum Einfärben und für ein bisschen Säure verwenden kann.

Am besten ist tatsächlich Kefir, aber Buttermilch oder Sauermilch kann auch verwendet werden.

Schnittlauch und Frühlingszwiebeln werden öfter äquivalent verwendet, also eines von beidem, ich persönlich bevorzuge Frühlingszwiebeln, weil der Geschmack intensiver ist.

Die geschälten Kartoffeln kann man auch etwas anrösten in Butter und evtl. noch ein bisschen Dill dazu geben.

Matjes hinzu hab ich in Litauen noch nie gesehn, also das wäre dann nicht mehr ganz so traditionell... ;-)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login