Homepage Rezepte Makrele mit Wirsing-Pastinaken-Stampf

Rezept Makrele mit Wirsing-Pastinaken-Stampf

Der Wirsing-Pastinaken-Stampf ist eine tolle Abwechslung zum herkömmlichen Kartoffel-Stampf und ist von den Zutaten perfekt für Herbst und Winter.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
510 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Den Wirsing waschen, putzen, halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden und die Hälften quer in ca. 5 mm breite Streifen schneiden. Pastinaken putzen, schälen und in ca. 1,5 cm große Stücke schneiden.
  2. Pastinaken und Wirsing mit Salzwasser bedecken, zugedeckt aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 10 Min. kochen. Inzwischen den Kümmel im Mörser grob zerstoßen, Butter zusammen mit dem Kümmel in eine kleine Pfanne geben und zerlassen.
  3. Wirsing-Pastinaken-Mischung abgießen und im Topf stückig pürieren. Die Kümmel-Butter unterrühren, den Stampf salzen, pfeffern und warmhalten.
  4. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und diese hacken. Makrelenfilets waschen und trocken tupfen. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Filets darin auf der Hautseite bei mittlerer bis großer Hitze ca. 2 Min. braten, salzen und pfeffern, wenden und noch ca. 1 Min. ziehen lassen. Makrele mit dem Stampf anrichten und mit Petersilie bestreuen.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Wirsingauflauf

11 leckere Rezepte für Wirsingauflauf

Pastinakensuppe

Pastinakensuppen

Makrele

Makrele