Homepage Rezepte Mango-Kürbis-Suppe

Zutaten

30 g Butter
4 Kaffir-Limettenblätter
700 ml Gemüsebrühe
200 ml Kokosmilch
1 Msp. Sternanispulver
1 Prise Ingwerpulver

Rezept Mango-Kürbis-Suppe

Rezeptinfos

30 bis 60 min
235 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Kürbis entkernen, schälen und würfeln (Hokkaidokürbis nicht schälen, die Schale gründlich säubern). Die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden und würfeln. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Chili aufschneiden, entkernen und klein schneiden.
  2. Die Butter in einem großen Topf zerlassen und die Zwiebeln darin andünsten. Limettenblätter, Chili und Kürbis hinzufügen und 2-3 Min. mit andünsten. Die Brühe angießen, aufkochen lassen und 5 Min. leise kochen. Drei Viertel der Mango und die Kokosmilch hinzufügen und weitere 6-8 Min. kochen. Die Limettenblätter entfernen und alles gut pürieren. Mit Salz, Sternanis und Ingwer abschmecken, mit den übrigen Mangowürfeln servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(18)

Kommentare zum Rezept

Einfach & lecker!

Sehr einfach zu machen und super lecker! Auch am nächsten Tag nochmal warm gemacht, einfach gut!

Die ist wirklich gut!

Ich hab Butternut-Kürbis und getrocknete Kaffir-Limettenblätter verwendet, weil ich keine frischen bekommen konnte. Diese Suppe hab ich bereits vor einem Jahr gekocht und sie wurde sofort zur Lieblingssuppe des Freundes meiner Mutter. Ein Jahr lang hat er von ihr geschwärmt, also musste ich sie endlich einmal wieder machen.

Schnell gemacht, und sehr lecker

Schmeckt wunderbar. Ich hatte keine Limettenblätter, und habe stattdessen Zitronengras verwendet. Und frischen, statt getrocknetem Ingwer.

Einfach und lecker!

Habe eine Mangokonserve aus dem Asiamarkt genommen, gibt es schon pürriert. Zum abschmecken Tandoori-Masala und nicht so zimperlich mit den Gewürzen, sonst ist es nur süß. Aber die Kombination ist lecker.

Geschmack und Konsistenz einfach super

Habe keine Kaffir-Limettenblätter bekommen und sie deshalb einfach durch etwas Limettensaft am Ende ersetzt. Hat hervorragend geschmeckt; fruchtig, pikant und scharf in einem. Vielen Dank für das tolle Rezept.

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login