Homepage Rezepte Mangold-Curry-Lasagne

Zutaten

Für das Mangoldgemüse:

1 kg Mangold
30 g Butter

Für die Currysauce:

50 g Butter
40 g Weizenmehl
500 ml Vollmilch
200 g Sahne

Außerdem:

ca. 275 g Lasagneblätter (ohne Kochen)

Rezept Mangold-Curry-Lasagne

Was kommt heraus, wenn man italienische Lasagne mit asiatischen Aromen kombiniert? Ein großartiges Gericht, dem keiner widerstehen kann!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
540 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 6 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 6 Portionen

Für das Mangoldgemüse:

Für die Currysauce:

Außerdem:

Zubereitung

  1. Für das Mangoldgemüse den Mangold putzen. Die Stiele von den Blättern schneiden, alles gründlich waschen und gut abtropfen lassen. Die Stiele in 2 cm breite und die Blätter in 5 cm breite Streifen schneiden. Die Zwiebeln, den Knoblauch und den Ingwer fein würfeln. Die Butter in einem weiten Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin kurz andünsten. Die Mangoldstiele dazugeben und 2 Min. bei mittlerer Hitze mitdünsten. Mangoldblätter, Tomatenstückchen und Currypaste unterrühren und alles 5 Min. offen garen. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Für die Currysauce die Butter in einem Topf aufschäumen lassen. Dann das Mehl mit einem Schneebesen einrühren und kurz anschwitzen. Unter Rühren die Milch und die Sahne dazugießen, die Currypaste unterrühren und alles einmal aufkochen. Die Sauce bei kleiner Hitze 10 Min. offen köcheln lassen und mit Salz abschmecken.
  3. Den Backofen auf 200° vorheizen. Die Form einfetten. Zuerst etwas Currysauce hineingeben, dann die Form mit einem Drittel der Lasagneblätter auslegen. Ein Drittel des Mangoldgemüses hineingeben und mit etwas Sauce begießen. So fortfahren, bis drei Lagen erreicht sind. Mit einer Schicht Currysauce abschließen.
  4. Die Cashewkerne in der Hand etwas kleiner brechen und auf der Oberfläche verteilen. Den Parmesan reiben und darüberstreuen. Die Lasagne im Ofen (unteres Drittel) in 30-35 Min. goldbraun backen.

Je nach Saison und Marktangebot können Sie diese Lasagne auch gut mit Spinat oder Wirsing zubereiten. Gerade bei den rustikaleren Blattgemüsesorten des Winterhalbjahres kitzelt die sahnige Currysauce ungeahnt sanfte Seiten hervor.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(4)