Rezept Mein Ich-koche-Hot-dog

Manche denken, Hot Dogs kommen aus Schweden. Ok, so lange sie nicht glauben, dass er nur aus Billigwürstchen im Labberbrötchen mit Fertigsauce besteht. So wird alles gut

Mein Ich-koche-Hot-dog
Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
3
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Portionsgröße
4
Schwierigkeitsgrad
leicht

Zutaten

7 EL
Tomatenketchup (nach Hot Dog Etikette aber nur bis 18 erlaubt)
5 EL
Apfelessig
1 TL
1 TL
1
Salatgurke
2
2 EL
4
Wiener Würstchen
4
längliche, nicht zu knusprige Brötchen
4 EL
geriebenen Gouda

Zubereitung

  1. 1.

    Angeblich soll der Ur-Dog aus Deutschland stammen und bis zum Zweiten Weltkrieg in den USA Frankfurter gerufen worden sein. Hier verbindet sich nun das Beste aus der Alten und Neuen Welt: Knusprige Brötchen und würzige Würstchen mit einem süß-sauren Relish, der nur für Puristen nix ist.

  2. 2.

    Fürs Relish Ketchup, Essig, Salz und Zucker im Topf verrühren. Gurke und Äpfel schälen, beides grob raspeln und in den Topf geben. Dies verrühren, aufkochen und bei kleiner Hitze 15 Minuten offen kochen lassen, bis die Gurken weich sind und die Flüssigkeit fast eingekocht ist.

  3. 3.

    Die Zwiebeln schälen, vierteln und quer in feine Streifen schneiden. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Zwiebel darin bei kleiner Hitze unterm Deckel 10 Minuten dünsten. Den Deckel abnehmen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze unter öfterem Wenden in 5-10 Minuten bräunen. Warm halten.

  4. 4.

    Die Würstchen in Wasser erhitzen, aber nicht kochen. Sonst platzt die Pelle. 5 Minuten gar ziehen lassen; Brötchen kurz aufbacken und von der Seite her der Länge nach ein-, aber nicht durchschneiden. Je ein Würstchen hineinlegen, darauf gut Senf spritzen, dann je 1-2 EL Relish und schließlich die Zwiebeln darauf verteilen. Wer es mag, krönt das mit Käse und beißt zu. Dazu: viele Servietten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Rinquinquin
traumhaft

Das weckt Erinnerungen an lange zurückliegende Ferientage in Dänemark, ich kam damals an keinem Pølserstand vorbei und diese Würstchen waren auch noch so schön unnatürlich rooooooot.

Schweden...Daenemark..same same?

Hot Dogs kommen aus Daenemark..wirklich;)

 

Tolles Rezept aber! Werds ausprobieren...!

Aphrodite
Den Beitrag hatte ich anders in Erinnerung.

Wo ist denn das schöne Bild? Ah, hier gibt es noch mehr von diesem Hot-Dog.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login