Homepage Rezepte Nasi Campur mit scharfem Linsen-Sambal und Gurkensalat

Rezept Nasi Campur mit scharfem Linsen-Sambal und Gurkensalat

Die Fermentation des Tempehs sorgt für eine optimale Nährstoffaufnahme, weil sie die Sojabohnen bereits aufschließt. Enthalten sind Eisen, Protein, Lysin und Vitamin C.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
1160 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Reis in einem Topf in wenig Wasser nach Packungsanweisung weich garen. Zum Servieren mit Apfelessig mischen. Die Linsen waschen und in wenig Wasser nach Packungsanweisung weich garen.
  2. Inzwischen die Paprika waschen, halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen und die Hälften fein würfeln. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und grob würfeln. Die Chili waschen, halbieren, weiße Trennwände und Kerne entfernen und die Hälften grob hacken. Alles in einen hohen Rührbecher geben, Zucker und 1 EL Weißweinessig dazugeben und beiseitestellen.
  3. Für den Salat die Gurke waschen, längs halbieren und auf der Gemüsereibe in feine Scheiben hobeln. Die Erdnüsse grob hacken. Die Gurke mit 2 EL Öl und übrigem Weißweinessig mischen und den Salat mit Salz und Pfeffer würzen. Die Erdnüsse untermischen. Den Tempeh ca. 1 cm groß würfeln und in einer Pfanne im übrigen Öl ca. 8 Min. braten.
  4. Zum Servieren die Linsen noch warm in den Rührbecher zur Paprika geben und alles mit dem Pürierstab fein pürieren, das Sambal salzen und pfeffern. Den Reis in der Mitte der Teller anrichten und Tempeh, Linsen-Sambal und Gurkensalat portionsweise danebensetzen.
Rezept bewerten:
(2)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Kichererbsen-Dal mit Tortilla-Chips

Vegane Dal Rezepte

Linsen-Tomaten-Dal

Linsen-Dal - 38 schnelle Gerichte

Avocado-Apfel-Salat mit grünen Linsen, Chili und Minze

45 Rezepte für leckeren Linsensalat