Homepage Rezepte Pilzsalat mit schwarzem Reis und Walnuss-Vinaigrette

Rezept Pilzsalat mit schwarzem Reis und Walnuss-Vinaigrette

Mit diesem Pilzsalat kann man Gäste mächtig beeindrucken. Wer mag, kann für unseren Pilzsalat auch andere Pilze der Saison verwenden.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
490 kcal
leicht

Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Den Reis in kochendem Salzwasser in 35-40 Min. garen. Dann in ein Sieb abgießen, gründlich abbrausen und abtropfen lassen.
  2. Inzwischen die Champignons abreiben. Die Stiele herausdrehen und entfernen oder knapp abschneiden. Die Pilze in gut 1 cm dicke Scheiben schneiden, größere vorher halbieren. Die Frühlingszwiebeln putzen und waschen. Weiße und grüne Teile getrennt in Ringe schneiden.
  3. Die Pilze in einer großen Pfanne ohne Fett bei starker Hitze anbraten und so lange braten, bis die ausgetretene Flüssigkeit wieder verdampft ist. Dann die Pilze an den Rand schieben, das Öl in die Pfanne geben und das Zwiebelweiß darin unter Rühren 1-2 Min. braten. Pfanne vom Herd nehmen, alles salzen, pfeffern, gut mischen und abkühlen lassen. Dann die grünen Zwiebelringe untermischen.
  4. Den Essig mit Dijonsenf, Agavensirup, Salz und Pfeffer verrühren, zum Schluss das Walnussöl unterschlagen.
  5. Die Petersilie abbrausen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und grob hacken. Die Walnusskerne hacken. Die Pilzmischung mit dem Reis und dem Dressing mischen und ca. 30 Min. durchziehen lassen. Die Petersilie unterheben und die Walnusskerne darüberstreuen.

Die Walnuss-Vinaigrette passt auch zu: Blattsalaten, besonders Feldsalat, zu Chicorée, rohem und gegartem Sellerie, Schwarzwurzeln, Möhren und Kürbis. (Dressing pro Portion: ca. 120 kcal, 11 g F, 1 g EW, 4 g KH) Für Vanille-Pfeffer ein paar trockene Vanilleschoten in 5 mm kleine Stückchen schneiden. Jeweils ca. 1 EL Vanille-Stücke mit ca. 2 EL schwarzen Pfefferkörnern mischen und in die Mühle geben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Warm genossen.

Da ich angesäuertes Gemüse mag, habe ich den Reis pfannengerührt und die Pilze warm genossen. Den Reis gab's kürzlich bei A--- Süd. Da sich Reis gut vorkochen lässt und sich Naturreis auch gut weiterverarbeiten lässt, war dies ein kurzweiliges Abendessen, wenn man gerade keinen Appetit auf Fleisch mehr hat.
Anzeige
Anzeige
Login