Homepage Rezepte Provenzalische Gemüsesuppe Soupe au Pistou

Rezept Provenzalische Gemüsesuppe Soupe au Pistou

Von dieser Gemüsesuppe kocht man in Frankreich üblicherweise einen großen Topf, weil sie dann einfach intensiver schmeckt. Schrecke nicht wegen der vielen Portionen zurück: Du kannst die Suppe zwei bis drei Tage im Kühlschrank aufheben und auch gut einfrieren. Die Suppe schmeckt am besten, wenn sie zuvor im Kühlschrank gut durchziehen konnte.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
205 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 6 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 6 Personen

Für die Suppe

Für das Pistou

Außerdem

Zubereitung

  1. Für die Suppe die getrockneten Bohnen in einer Schüssel mit reichlich Wasser bedecken und ca. 12 Std. einweichen. Das Wasser abgießen. Die Bohnen in einem Topf mit frischem Wasser bedecken und nach Packungsanweisung weich kochen (Wachtelbohnen benötigen ca. 1 Std.).
  2. Die Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Zucchini waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten waschen und in kleine Stücke schneiden, dabei die Stielansätze herausschneiden. Die grünen Bohnen waschen, putzen und in 3-4 cm lange Stücke schneiden.
  3. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze leicht glasig anbraten. Zucchini und Tomaten dazugeben und alles mit geschlossenem Deckel 10 Min. braten, dabei zwischendurch häufiger umrühren. 2 l Wasser dazugießen (am besten kochendheiß). Grüne Bohnen, Meersalz und Kräuter der Provence dazugeben und alles mit Pfeffer würzen. Die Suppe aufkochen und ohne Deckel ca. 15 Min. köcheln, bis die grünen Bohnen bissfest sind. Dann die gekochten Bohnen untermischen und alles 5 Min. weiterköcheln. Die Suppe zugedeckt auskühlen und anschließend im Kühlschrank 12 Std. durchziehen lassen.
  4. Vor dem Servieren das Pistou zubereiten: den Knoblauch schälen, fein hacken und in einer beschichteten Pfanne kurz anbraten. Das Basilikum waschen und trocken schütteln. Knoblauch mit dem Basilikum und ca. 3 EL Suppenflüssigkeit in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer dicken Paste mixen, bei Bedarf noch etwas mehr Suppenflüssigkeit dazugeben. Das Pistou mit Salz abschmecken.
  5. Zum Servieren die Hälfte des Pistou unter die Suppe rühren. Das restliche Pistou mit etwas Suppenflüssigkeit vermischen und separat zur Suppe reichen, damit sich jeder davon nachnehmen kann. Den Parmesan zum Bestreuen dazu reichen.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Cassoulet mit Rotbarsch

Cassoulet - Die besten Rezepte für den französischen Eintopf

Vorrat für die Suppenküche

Vorrat für die Suppenküche

Seelenfutter aus der Suppenschüssel

Seelenfutter aus der Suppenschüssel