Homepage Rezepte Quinoa-Taboulé mit gerösteten Tomaten

Rezept Quinoa-Taboulé mit gerösteten Tomaten

Tomaten und Gurken zählen mit ihrem hohen Wassergehalt zu den kältesten Gemüsesorten. Durch das Rösten und die Zugabe von Thymian werden sie in diesem Gericht thermisch wärmer und damit auch bekömmlicher. Quinoa, das hochwertige Pseudogetreide, liefert leicht verdauliches Protein und jede Menge Mineralstoffe.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Für das Taboulé:

Für die Tomaten:

Zubereitung

  1. Für das Taboulé die Quinoa in einem Sieb gut abspülen. Dann in der doppelten Menge Salzwasser aufkochen und bei kleiner Hitze ca. 15 Min. garen. In eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.
  2. Gurke schälen, halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Minze waschen, trocken schütteln und fein hacken. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Aprikosen in kleine Würfel schneiden. Alles zur Quinoa geben.
  3. Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen, 2 TL Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Hälfte vom Zitronensaft für die Joghurtcreme beiseitestellen. Zitronenschale, Zitronensaft, Öl, Koriander, Chilipulver und Salz verrühren. Das Dressing unter die Quinoa mischen und das Taboulé ca. 20 Min. durchziehen lassen.
  4. Für die Tomaten inzwischen die Tomatenrispen waschen und abtropfen lassen. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Mit Öl und Honig in einer Schüssel verrühren. Die Rispen vorsichtig mit der Marinade vermischen. Dabei darauf achten, dass sie sich nicht von den Rispen lösen.
  5. Eine Pfanne erhitzen. Die Tomaten samt Marinade hineingeben und bei mittlerer Hitze rösten, bis sie leicht aufplatzen. Mit Essig ablöschen und etwas einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Joghurt, übrigen Zitronensaft, Salz, Zucker und Chilipulver verrühren. Die Joghurtcreme auf vier Teller verteilen und die warmen Tomaten darauf anrichten. Das Taboulé dazu servieren.

Tipp: Gare die Tomaten statt in der Pfanne ca. 15 Min. im 180° heißen Backofen. Den dabei austretenden Saft rührst du dann mit der restlichen Marinade unter das Taboulé. Das bringt zusätzliche Würze. 

 

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Minestrone mit Quinoa

27 Gerichte mit Quinoa - Die besten Rezepte für den Reis der Inka

Gefüllte Tomaten mit Petersilien-Paprika-Hirse

Die besten Rezepte für gefüllte Tomaten

Quinoa-Auflauf mit Ricotta

7 leckere Rezepte für Quinoa-Auflauf