Rezept Reindling

ein Klassiker aus Österreich. Traditionell wird der Reindling in einer "Rein" = runder, flacher Topf, Kasserole, gebacken. Man kann aber auch eine Springform verwenden.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer

Zutaten

für den Teig:

500 g
Mehl (Weizen od. Dinkel)
100 g
eine Prise Salz
abgeriebene Schale einer halben, unbehandelten Zitrone
42 g
frische Germ/Hefe (1 Würfel) od. 2 Pk. Trockenhefe
200 ml
lauwarme Milch
100 g
Butter, zerlassen
2
Eier, ungetrennt

für die Fülle:

50 g
Butter, zerlassen
4 EL
Rohrzucker (man kann aber auch normalen, weissen verwenden)
1 TL
Zimt, reichlich bemessen
80 g
1 - 2 EL
Rum

Zubereitung

  1. 1.

    Rosinen waschen, abtrocknen und in einer kleinen Schüssel mit dem Rum übergiessen und ziehen lassen.

  2. 2.

    In einer Rührschüssel Mehl, Zucker, Salz und Zitronenschale mischen.

  3. 3.

    Die frische Germ/Hefe direkt zum Mehl bröckeln und ebenfalls untermischen.

  4. 4.

    Die Eier mit der lauwarmen Milch verquirlen.

  1. 5.

    Eiermilch und die zerlassene Butter zum Mehl geben und alles zusammen mit dem Knethaken des Handmixers (oder Küchenmaschine) zu einem geschmeidigen Germteig verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselboden löst.

  2. 6.

    Den Germteig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen gut verdoppelt hat (ca. 45 Minuten).

  3. 7.

    Den Teig noch einmal zusammenkneten und auf einer bemehlten Fläche zu einem ca. 60 x 40 cm grossen, bleistiftstarken Rechteck ausrollen.

  4. 8.

    Den Teigfleck mit der zerlassenen Butter bestreichen, Zucker, Zimt und die abgetropften Rumrosinen gleichmässig darüber verteilen.

  5. 9.

    Die Teigrolle entweder spiralförmig in eine gefettete Rein oder eine Springform legen, oder in einer Kranzform zum Ring formen.

  6. 10.

    Den Reindling an einem warmen Ort abgedeckt noch einmal eine knappe Stunde aufgehen lassen, bis sich das Volumen wieder in etwa verdoppelt hat.

  7. 11.

    Im vorgeheizten Backofen bei 180° C 30 bis 40 Minuten backen.

  8. 12.

    Auf ein Backgitter stürzen und auskühlen lassen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login