Homepage Rezepte Russische Eier

Rezept Russische Eier

Die gefüllten Eier eignen sich als kleine Vorspeise oder als Teil eines kalten Buffets.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
160 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Eier hart kochen, abkühlen und pellen. Die Senfgurken abtropfen lassen, trocken tupfen und würfeln. Die Kräuter waschen und trocken schütteln. 8 kleine Dillzweige beiseitelegen, den Rest und die Petersilie fein hacken.
  2. Die Eier längs halbieren. Die Eigelbe herauslösen, durch ein feines Sieb streichen, mit Frischkäse, Senf und Mayonnaise glatt rühren, salzen und pfeffern. Eiweißhälften auf einer Platte anrichten. Die Masse mit einem Teelöffel einfüllen. Kaviar und Dillzweige daraufgeben. Dazu passt Toast.

Warum heißt das Gericht Russische Eier?
Warum gefüllte Eier oftmals als russische Eier bezeichnet werden, lässt sich nicht genau sagen. Doch man geht davon aus, dass Kaviar, die wichtigste Zutat für traditionelle russische Eier, dafür verantwortlich ist. Denn in Russland wurde - zumindest früher - echter Kaviar als Topping für die gefüllten Eier verwendet, welchen sich die Russen ohne Probleme leisten konnten. Außerdem gilt die russische Vorliebe für reichlich Mayonnaise  - die mit dem Eidotter verrührt wird - als Indiz für die Namensgebung. 

Wie lange sind russische Eier haltbar?
Da bei der Füllung mit Mayonnaise gearbeitet wird, müssen die fertig gefüllten Eier bis zum Verzehr im Kühlschrank gelagert werden. Bleiben ein paar Eier übrig, können Sie diese am nächsten Tag auch noch getrost essen. Dafür jedoch am besten den Kaviar noch nicht auf den Eiern verteilen, sondern erst kurz vor dem Servieren auf die Eier geben. 

Was passt zu russischen Eiern?
Sie können die russischen Eier ganz einfach mit Brot, Baguette oder Toast servieren oder auch einen Salat damit garnieren. Am besten eignet sich dafür ein Kartoffelsalat oder ein russischer Salat, welcher aus klein gewürfeltem Gemüse und Mayonnaise besteht. 

Welche Füllung eignet sich für russische Eier?
Ganz klassisch werden die Eier mit einer Mischung aus Mayonnaise, Senf und das durch ein Sieb gestrichene Eigelb gefüllt serviert. Doch natürlich sind der Fantasie hier keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was schmeckt. So kann die Füllung beispielsweise noch mit verschiedenen Kräutern oder Gewürzen variiert werden. Um die Ei-Masse in Form zu bringen, füllen Sie diese am besten in einen Spritzbeutel.  Auch beim Topping gibt es viele Variantionsmöglichkeiten. Als modernes Topping eignet sich zum Beispiel klein geschnittener Schnittlauch, Tomatenwürfel oder Kapern. 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login