Rezept Sanfter Rinderbraten

Das Ergebnis der langen Marinier- und Schmorzeit ist ein wunderbar aromatischer, mürber Rinderbraten. Es lohnt sich, dem Fleisch die Zeit zu gönnen! Eisenreich.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
7
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 8 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Richtig essen in der Stillzeit
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 245 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Fleisch kalt abspülen, trockentupfen und in einen Topf legen, der das Fleisch gerade umschließt. Gemüse waschen, putzen, sehr fein würfeln und dazu geben. Milch mit Honig, Salz, Tomatenmark und Sojasauce mischen und darüber gießen. Abgedeckt über Nacht kühl stellen.

  2. 2.

    Alles zugedeckt 4-5 Std. köcheln lassen. Dann den Braten herausnehmen und fest in Alufolie wickeln.

  3. 3.

    Milch und Gemüse fein pürieren. Sauce aufkochen lassen, eventuell Wasser zugeben. Butter unterschlagen, alles 5 Min. einkochen lassen und salzen und pfeffern. Braten dünn aufschneiden und mit der Sauce servieren, Reste einfrieren.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Probieren Sie ein klassisches Rinderbraten Rezept aus dem GU Kochbuch "Die echte jeden Tag Küche". Feiner Weißwein gibt dem Fleisch eine ganz besondere Note.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Abrafaxe
was für eine sauerei
Sanfter Rinderbraten  

trotz deckel spratze bei mir alles daneben, war lecker aber das mach ich nich nochmal , dda putzt man ja solange wie man kocht...

nika
DANKE für den Tipp

Dieser Braten wird gewiß nicht auf dem Herd sondern in Römertopf gegart, nur der kommt bei uns erfahrungsgmäß erst wieder im Herbst in den Einsatz, trotzdem freue ich mich auf den Rinderbraten.

lundi
@Abrafaxe

Wobei denn Sauerei? Was hat gespritzt? Das Kochen in Milch? Das Pürieren? Worauf soll ich achten?

Rinquinquin
Moment mal ----

das Fleisch wird GEKOCHT? Nicht angebraten, sondern in der Marinierflüssigkeit aufgekocht? Irgendwie fehlt bei der Zubereitungsanleitung doch was.

 

@ Abrafaxe: Was gespritzt hat, würde ich dann auch gern noch wissen. 

Abrafaxe
na die flüssigkeit...

also ich habe das rezept so verstanden, dass das fleisch gekocht wird in dem halben liter milch...auf dem herd... und das ging trotz allerkleinster flamme nicht ohne spritzer und deckelhüpfer ...und bei 4-5 h sammelt sich da schon ordentlich was an. ich wüßte nciht wie man das umgehen soll. die  flüssigkeit soll den braten ja eingermaßen bedecken, deswegen konnte ich nciht auf einen größeren topf ausweichen.

pürieren war spritzfrei ;o)

Rinquinquin
bei allerkleinster Flamme

solltest Du den Topf mit dem Braten beim nächsten Mal in den 150° warmen Backofen stellen. Das klappt! Guck mal hier bei meinem Manzo - es ist zwar keine Milch, sondern Sahne, aber das kommt ja so ähnlich hin. Auf der Herdplatte geht die Wärmezufuhr mal an und mal aus und man kommt aus dem Kontrollieren nicht mehr heraus - ich mache es nicht mehr.

Abrafaxe
@Rinquinquin

das ist ja pfiffig...

mach ich so!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login