Rezept Schweinefilet mit Urmöhren

Line

Das ist ja mal urig! Die Urmöhre wird auch Gesundheitsmöhre genannt, da sie neben Karotin viel Vitamin B und C enthält. Und schmecken tut sie natürlich auch!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Blitzküche
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 435 kcal

Zutaten

400 g
3 EL
5 Stängel
6 EL
Tomatensauce (siehe Rezept-Tipp)
4 EL
Pflanzenöl
10 Stängel
1 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 150° vorheizen. Die Blätter des Chinakohls ablösen, waschen und trockentupfen. Leicht salzen und pfeffern und mit Öl beträufeln. Auf einem Blech im Backofen 6 Min. garen.

  2. 2.

    Petersilie abbrausen, Blätter in Streifen schneiden. Das Schweinefilet in Scheiben schneiden, salzen und pfeffern. Die Tomatensauce und 2 EL Pflanzenöl in einem Topf aufkochen und die Schweinelendchen hinein setzen. Die Petersilie darüber streuen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 5 Min. rosarot garen, dabei das Fleisch nach 2 ½ Min. wenden.

  3. 3.

    Die Möhren schälen und in feine Scheiben hobeln. In einem Topf leicht salzen und zuckern, gut mischen und eine ungeschälte, angeschlagene Knoblauchzehe dazugeben. Mit 2 EL Pflanzenöl und 2-3 EL Wasser zugedeckt ca. 2 Min. garen.

  4. 4.

    Den Schnittlauch fein in Röllchen schneiden. Die Chinakohlblätter aus dem Backofen nehmen und mit Crème fraîche bestreichen, pfeffern und mit der Hälfte des Schnittlauchs bestreuen.

  1. 5.

    Die Butter und den restlichen Schnittlauch unter die Möhren rühren. Schweinefilet und Möhren auf den Chinakohlblättern nebeneinander anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login