Homepage Rezepte Sushi-Lachs-Salat

Zutaten

5 EL Reis- oder Weißweinessig
4 EL helle Sojasauce
1 EL Zucker
1 Bund Radieschen
1 Nori-Algenblatt (aus dem Asien- oder Bio-Laden)

Rezept Sushi-Lachs-Salat

Mal nicht als Röllchen aber für alle die ohne Sushi nicht leben wollen: Sushi-Lachs-Salat als leckere Alternative.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
485 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Reis in einem Sieb kalt abbrausen, bis das ablaufende Wasser klar bleibt. 300 ml Wasser aufkochen, Reis hineingeben, aufkochen lassen, dann zugedeckt bei kleinster Hitze 15 Min. garen. Nun den Herd ausstellen und den Reis auf der Platte 10 Min. quellen lassen, dann offen auskühlen lassen.
  2. Essig, Sojasauce und Zucker gut verrühren, mit Wasabipulver, Salz und Peffer würzen. Den Ingwer schälen, fein würfeln und unterrühren. Den ausgekühlten Reis mit dem Dressing mischen.
  3. Lachs in breite Streifen schneiden. Die Gurke waschen, längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Radieschen waschen, putzen und in Spalten schneiden. Alles vorsichtig unter den Salat mischen, mit Salz, Pfeffer und eventuell Sojasauce abschmecken. Algenblatt mit einer Schere in feine Streifen schneiden und über den Salat streuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Grüße von der Stäbchen-Fraktion.

Was macht man, wenn man diesen Salat mit Stäbchen essen möchte? Easy Sushi rollen! Statt Lachs wollte ich Garnelen nehmen, habe mich dann aber für eine Avocado entschieden. Schnell gemacht. Das hat uns begeistert. Mit allem drin, was normaler weise in die Sushi gerollt wird. Jetzt könnte man die Sushi noch in Sesam rollen, doch wir hatten wenig Zeit und waren hungrig.

Anzeige
Anzeige
Login