Homepage Rezepte Teriyakisauce

Zutaten

10 g Ingwer
100 ml Mirin (süßer japanischer Reiswein, ersatzweise Ananassaft)
70 g Zucker

Rezept Teriyakisauce

Teriyakisauce ist ein japanischer Klassiker. Sie passt als Würzsauce oder Marinade zu gebratenem und gegrilltem Fleisch sowie zu japanischen Nudelgerichten.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
740 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 1 Flasche (ca. 150 ml)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Flasche (ca. 150 ml)

Zubereitung

  1. Den Ingwer und den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. In einem Topf Mirin mit Ingwer, Knoblauch sowie der Chilischote aufkochen und offen bei mittlerer Hitze auf die Hälfte einkochen lassen.
  2. Die Chilischote entfernen. Sojasauce, Reisessig, Sesamöl, Zitronensaft und Zucker in den Topf geben, alles erneut aufkochen und offen bei mittlerer Hitze auf ca. 150 ml einkochen lassen.
  3. Knoblauch und Ingwer aus der Sauce entfernen. Die Sauce abkühlen lassen und in eine Flasche abfüllen. Teriyakisauce passt als Würzsauce zu gebratenem und gegrilltem Fleisch sowie zu japanischen Nudelgerichten. Die Sauce kann beim Grillen auch als Marinade für Fleisch, Tofu und Gemüse verwendet werden. Dann das Grillgut während des Grillens immer wieder mit der Sauce bestreichen, damit es einen schönen Glanz erhält - dabei aber aufpassen, dass die Sauce nicht verbrennt, dann schmeckt sie bitter.

Haltbarkeit: gekühlt 4 Wochen

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Login