Homepage Rezepte Tofu mit Currypilzen

Rezept Tofu mit Currypilzen

Statt mit Tofu schmeckt die Pfanne auch prima mit Seitan oder Lupino. Dazu passt: Reis, Bulgur, Couscous

Rezeptinfos

30 bis 60 min
455 kcal
leicht
Portionsgröße

Zutaten für 4 Personen:

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 4 Personen:

Zubereitung

  1. Die Pilze mit feuchtem Küchenpapier sauber abreiben und die Stielenden abschneiden. Die Pilze in dünne Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.
  2. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blättchen fein schneiden. Die Zitronenhälfte heiß waschen und abtrocknen, Schale fein abreiben, 1 EL Saft auspressen.
  3. Einen großen Topf erhitzen. Darin den Koriander unter Rühren ca. 1 Minute anrösten, dann herausnehmen und im Mörser möglichst fein zerstoßen.
  4. In dem Topf 2 EL Öl erhitzen. Darin die Pilze unter Rühren bei starker Hitze ca. 4 Minuten braten, bis die Flüssigkeit, die sich dabei bildet, wieder verdampft ist. Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Currypulver darüberstäuben, ebenfalls kurz braten. Sahne angießen und kräftig aufkochen. Pilze mit Koriander, Zitronenschale und -saft, Salz und Pfeffer würzen, warm halten.
  5. Tofu in dünne Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Übriges Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Tofuscheiben einlegen und bei mittlerer bis starker Hitze pro Seite in ca. 4 Minuten knusprig braten. Die Petersilie unter die Pilze mischen. Mit dem Tofu servieren. Dazu schmeckt: Reis, Bulgur, Couscous.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)