Rezept Tofubällchen in Brokkolisahne

Brokkoli einmal ganz fein - mit leckeren Tofubällchen und einer sämigen Brokkolisoße. Wer kann da schon "nein" sagen?

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Schlank im Schlaf vegetarisch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 320 kcal

Zutaten

200 g
ca. 750 ml
kräftige Gemüsebrühe
500 g
2 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Nacheinander die gemahlenen Mandeln und die Mandelblättchen in einer kleinen beschichteten Pfanne ohne Fettzugabe goldbraun rösten, getrennt beiseitestellen.

  2. 2.

    Den Tofu gut abtropfen lassen und zusammen mit dem Eiweiß, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und den gemahlenen Mandeln pürieren. Gut durchkneten und zu etwa walnussgroßen Kugeln formen. Ca. 500 ml Gemüsebrühe in einem Topf zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren. Die Tofubällchen hineinlegen und bei schwacher Hitze in 10-12 Min. gar ziehen lassen.

  3. 3.

    Inzwischen den Brokkoli waschen und putzen, in Röschen zerteilen, die Stiele schälen und klein schneiden. Zusammen mit der restlichen Brühe in einem Topf aufkochen und zugedeckt ca. 6 Min. garen.

  4. 4.

    Die Hälfte der Brokkoliröschen mit einer Schaumkelle aus dem Sud nehmen, den übrigen Brokkoli pürieren. Den Schmand einrühren und aufkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Eventuell noch etwas Sud vom Garen der Tofuklößchen untermischen, bis eine cremige Sauce entstanden ist.

  1. 5.

    Die Brokkolisahne auf zwei Teller geben und die Brokkoliröschen dazugeben. Die Tofubällchen abtropfen lassen und ebenfalls dazugeben. Die gerösteten Mandelblättchen darüberstreuen.

Küchengötter-Badge
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

kakadu
Lecker!
Tofubällchen in Brokkolisahne  

Bin superpositiv überrascht! Die Bällchen schmecken lecker nach Kreuzkümmel, werde evtl. beim nächsten Mal noch mehr gemahlene Mandeln reinmischen. Habe mit zwei Teelöffeln Nocken gemacht (ergab 13 Stück) und sie sind auch im siedenden Wasser schön heile geblieben und nicht zerfallen, wie ich anfangs befürchtet hatte. Aus Brokkolimangel habe ich dazu eine Sosse/Mus aus Kohlrabi und Karotte gemacht.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login