Homepage Rezepte Topinambur-Süppchen

Zutaten

600 g Topinambur
3 EL Olivenöl
150 ml trockener Weißwein (oder Gemüsefond)
900 ml Gemüsefond (aus dem Glas)
120 g Sahne
120 ml Öl zum Frittieren

Rezept Topinambur-Süppchen

Eine feine Suppe für besondere Anlässe. Knusprige Gemüsechips sorgen für das gewisse Extra.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
205 kcal
mittel

ZUTATEN für 6 Personen

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN für 6 Personen

Zubereitung

  1. Für die Suppe die Frühlingszwiebeln putzen und waschen, die hellgrünen und weißen Teile klein würfeln, die dunkelgrünen schräg in feine Ringe schneiden und zugedeckt beiseitestellen. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Tompinamburknollen unter fließendem Wasser gründlich waschen, schälen, klein würfeln und mit Zitronensaft und -schale vermischen.
  2. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebelwürfel darin andünsten. Die Tompinamburwürfel dazugeben und kurz mitdünsten. Dann mit Wein und Fond ablöschen, aufkochen und bei mittlerer Hitze 20-25 Min. kochen lassen, bis die Topinamburwürfel weich sind.
  3. Inzwischen für die Chips die Rote Bete in möglichst dünne Scheiben schneiden und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Sesamsamen in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze goldbraun rösten.
  4. Das Öl zum Frittieren in einer großen Pfanne erhitzen. Die Rote-Bete-Scheiben einlegen und in 2-3 Min. knusprig braten, dabei ab und zu wenden. Die Chips mit dem Schaumlöffel aus der Pfanne heben und auf Küchenpapier entfetten. Salzen und pfeffern.
  5. Die Suppe mit dem Pürierstab fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sahne halbsteif schlagen. Die Suppe auf vorgewärmte Suppenteller oder Suppentassen verteilen und jeweils einen großen Klecks Sahne in die Mitte setzen. Die Chips dekorativ darauf anrichten und mit den Sesamsamen bestreuen. Die beiseitegelegten Frühlingszwiebelringe über die Suppe streuen. Sofort servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Kommentare zum Rezept

Eine tolle Wintersuppe

Diese Suppe ist das richtige für kalte Abende. Ich finde zwar die Zubereitung doch etwas langwierig- obwohl ich die Knollen nicht geschält habe sondern nur die Schale etwas abgerieben- aber es ist die Mühe wert.

Gut

Der Geschmack der Topinambur kommt schön raus, aber ansonsten fehlt das überzeugende Etwas. Der Geschmack des Sesams geht unter.

Die Knollen habe ich ebenfalls nur ordentlich mit einer Gemüsebürste gereinigt.

Die Mühe mit den Rote-Bete-Chips habe ich mir nicht gemacht - vielleicht lag's daran.

 

Zu gemüsig?

@Rikele, wenn Du den Sesamgeschmack magst, reicht vielleicht ein Tropfen Sesamöl für das gewisse Extra. Ansonsten würde ich Geflügelfond gegen den Gemüsefond tauschen oder Speck in der Pfanne auslassen und darüber krümeln. Was auch gut ist, Vollkornbrot (meins war mit Walnüssen) in die Pfanne krümeln und zusammen mit Zwiebeln anbraten und mit dunklem Balsamico einkochen lassen. Da hast Du den Knusper-Effekt und eine tolle Balsamico-Note. Wein zum Fond bringt auch schon viel.

Das hört sich gut an

@Aphrodite

recht herzlichen Dank für deine Ideen! Mit Speck und Knusperbrösel werde ich die Suppe nochmal ausprobieren.

So schneidest du Fenchel am einfachsten

Anzeige
Anzeige
Login