Rezept Torrijas

spanische Arme Ritter, Fastenspeise von Gründonnerstag bis Karsamstag

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
mittel
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

1 Schale
einer Zitrone (unbehandelt)
1 Schale
einer Orange (unbehandelt)
4 Pck.
Vanillinzucker
300 gr
1 Stange
Weißbrot vom Vortag
6
1/2 Liter
Pflanzenöl
4 Teel.
2 Flaschen
Weißwein (trocken)

Zubereitung

  1. 1.

    1 Liter Milch mit
    Schale einer Zitrone (wie von einem Apfel abgeschält) und
    Schale einer Orange (wie von einem Apfel abgeschält) aromatisieren. Die Schale wird zu keinem Zeitpunkt aus der Milch genommen.

  2. 2.

    Mit Vanillinzucker und Zucker süßen, notfalls zum Auflösen des Zuckers die Milch erwärmen. Sie muss knallsüß sein, fast schon durchsichtig vor lauter Zucker.

  3. 3.

    Weißbrot vom Vortag (Baguettes sind eigentlich zu dünn, lieber eine dickere Sorte) in fingerdicke Scheiben schneiden.

  4. 4.

    Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, Eigelb unterheben.

  1. 5.

    In einer weiten Pfanne reichlich Pflanzenöl erhitzen (nicht sparen, Kinder, Diät ist morgen).

  2. 6.

    Vier Brotscheiben in Milch tränken - gerade so lange, dass sie noch stabil sind. Im Ei wenden und in der Pfanne rausbacken. (Achtung, das spritzt. Und selbst mit Dunstabzugshaube riecht die Wohnung noch tagelang nach Frittiertem.) In eine Bratrein legen.

  3. 7.

    Mit Zucker und Zimt bestreuen, mit Trockenem Weißwein (z.B. Orvieto) übergießen. Auf diese Weise alles Brot aufbrauchen. So viel Weißwein angießen, dass die Torrijas fast bedeckt sind.
    Können sofort serviert werden, am besten in Dessert-Schälchen, weil darin auch ein wenig Wein Platz hat.
    Für Kinder wird statt Wein ein wenig flüssiger Honig verwendet.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login