Rezept Waldpilzsuppe mit Walnuss-Ravioli

Etwas aufwendig, aber wer Zeit und Muße mitbringt, wird mit einer festlichen Suppe belohnt, die mit nußiger Ravioli-Füllung ihre Gäste bezaubert.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(9)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 4 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
delicious days
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Teig Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen. Ei, Eigelbe und Olivenöl zugeben und mit einer Gabel grob verrühren, dann alles per Hand zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zur Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen für die Füllung die Walnüsse bei mittlerer Hitze in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett goldbraun rösten, dann fein mahlen (z. B. im Mörser). Knoblauch und Schalotte schälen und sehr fein würfeln. Butter in der Pfanne erhitzen, Knoblauch und Schalotte darin glasig andünsten. Die Petersilie abbrausen, trockenschütteln und fein hacken. Alles zusammen mit Ricotta, Eigelb und Parmesan in eine Schüssel geben und zu einer glatten Masse verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

  3. 3.

    Für die Suppe Fond aufkochen, Pilze zugeben und bei kleiner Hitze 10-15 Minuten ziehen lassen, bis sie ausreichend Aroma abgegeben haben. Die Suppe durch ein Sieb abseihen, auffangen und zurück in den Topf geben. Mit Salz und Marsala (wer mag) abschmecken.

  4. 4.

    Nudelteig in zwei Portionen teilen und nacheinander möglichst dünn ausrollen, am einfachsten geht das mit einer Nudelmaschine. Daraus kleine Ravioli formen: Nudelteigbahnen in lange Streifen (etwa 10 cm breit) schneiden, darauf mittig im Abstand von 2-3 cm etwa teelöffelgroße Häufchen Walnuss-Ricotta-Creme setzen. Den Nudelteig von einer langen Seite her über die Füllungen klappen, mit Eiweiß bepinseln, die andere lange Teigseite darüberschlagen und leicht andrücken. Darauf achten, dass möglichst keine Luft mit eingeschlossen wird. Zwischenräume mit den Fingern festdrücken, dann den Teig mit einem Teigrädchen oder Messer in Ravioli teilen.

  1. 5.

    Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, das Wasser kräftig salzen und die Ravioli darin bei nur leichtem Köcheln in 5-7 Minuten gar ziehen lassen. Dann mit einem Schaumlöffel entnehmen, in vorbereiteten tiefen Tellern anrichten, mit der heißen Suppe übergießen und mit Schnittlauchröllchen garnieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(9)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

karlchen
Viel Arbeit, aber es schmeckt einfach extralecker und edel
Waldpilzsuppe mit Walnuss-Ravioli  

Etwas Geduld braucht man schon, um diese Suppe nachzukochen. Aber das Ergebnis kann isch sehen lassen. Die Füllung ist der Hammer, ich habe noch nie Walnüsse in so einer elden Form gegessen. Die Ravioli habe ich ohne Nudelmaschine gemacht, wenn der Teig die richtige Konsistenz hat, dann läßt er sich auch mit einem Nudelholz sehr dünn ausrollen. Das Ergebnis waren 32 große Ravioli.

zimtstern
Einfach toll
Waldpilzsuppe mit Walnuss-Ravioli  

Ich hab die Ravioli ungekocht eingefroren, so ist das Gericht dann auch schnell zubereitet. Sie haben trotzdem hübsch ausgesehen und vorzüglich geschmeckt (das Bild ist jetzt nicht so hübsch, weil es relativ dunkel war und ich den Blitz eingeschaltet hab). Zusammen mit der Suppe waren sie die Vorspeise bei unserem Weihnachtsmenü. Meiner Familie haben sie so gut geschmeckt, dass sie sie so schnell wie möglich wieder haben wollen!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login